Grand Theft Auto: Liberty City Stories für iOS erschienen

Her damit !10
GTA Liberty City für iOS
GTA Liberty City für iOS(© 2015 YouTube/Rockstar Games)

Autoklau auf iOS: Mit Grand Theft Auto: Liberty City Stories hat Rockstar Games einen Titel der erfolgreichen Gangster-Spieleserie umgesetzt, der vor zehn Jahren für die Sonys Handeheld-Konsole Playstation Portable programmiert wurde. Anders als die Konsolen-Version unterstützt die iOS-Variante ein ganz besonderes Feature der Smartphone-Modelle iPhone 6s und iPhone 6s Plus.

Rockstar Games erleichtert die Bedienung des Spiels Grand Theft Auto: Liberty City Stories durch die Einbindung von 3D Touch-Funktionen, wie Mac&i berichtet. Doch auch ohne druckempfindlichen Bildschirm – etwa bei Geräten wie dem iPad Air 2 und dem iPhone 6 – soll sich das Gangsterepos rund um das Autogeschäft noch gut steuern lassen. Außerdem erweitert der Entwickler das Spiel im Vergleich zur ursprünglichen Version um ein paar Extras.

Bessere Grafik und mehr Sichtweite

So soll das Spiel mit einer deutlich verbesserten Grafik aufwarten: Das Licht- und Schattenspiel der einzelnen Szenen soll deutlich realistischer wirken. Dank der im Vergleich zur Playstation Portable höheren Grafikleistung der Apple-Geräte hat der Spieler außerdem eine größere Sichtweite in der 3D-Welt von GTA: Liberty City Stories. Wer den Titel also schon einmal durchgespielt hat, kann sich beim erneuten Durchzocken an einer schöneren Grafik erfreuen. Des Weiteren lassen sich nun Spielstände in der iCloud speichern.

Außer über den berührungsempfindlichen Bildschirm oder per 3D Touch lässt sich das Spiel zudem auch mit kompatiblen Hardware-Gamepads steuern. Das Spiel ist ab sofort im bei iTunes für 6,99 Euro erhältlich. Das Herunterladen solltet Ihr in einem WLAN durchführen: Immerhin hat der Softwaretitel einen Umfang von etwa 1,3 Gigabyte.


Weitere Artikel zum Thema
Das iPhone SE 2 könnte bereits im Mai erschei­nen – ohne Kopf­hö­rer­an­schluss
Francis Lido4
Her damit !8Das iPhone SE 2 soll seinem Vorgänger (Bild) sehr ähnlich sehen
Das iPhone SE 2 könnte früher erscheinen als erwartet. Das Design orientiert sich offenbar stark am Vorgänger.
Abofalle: Vorsicht bei kosten­lo­sen Test-Versio­nen von iOS-Apps
Michael Keller2
Manche Apps unter iOS werben mit kostenlosen Probezeiträumen
Seit einer Weile dürfen Entwickler iOS-Apps zum Testen gratis anbieten. Beim Ausprobieren solltet ihr darauf achten, teure Abofallen zu vermeiden.
Apple will eure Augen bei iPhone-Nutzung im Dunkeln schüt­zen
Francis Lido3
Night Shift steht auf iPhones seit iOS 9.3 zur Verfügung
Helle Smartphone-Displays blenden ihre Nutzer beim Einschalten. Apple könnte das in Zukunft mit einem Sensor verhindern.