HomePod: Apple hebt die Soundqualität hervor

Guter Bass und wenig Verzerrung: Apple hat kurz vor dem Marktstart erste Spots zum HomePod auf YouTube veröffentlicht. Darin geht es weniger um die Smart-Home-Features als vielmehr um den guten Klang des Gadgets.

Die von Apple veröffentlichten Clips sind alle 15 Sekunden lang und heben jeweils eine besondere Eigenschaft des HomePod hervor. So gibt es jeweils einen Song sowie eine optische Darstellung, die zu dem Feature passen. In dem Spot, den ihr über dem Artikel findet, geht es zum Beispiel um den Bass: Darin soll mit basslastiger Musik ("Ain't I" von Lizzo) demonstriert werden, wie gut der Lautsprecher tiefe Töne wiedergeben kann.

Marktstart im Frühling

In einem anderen Clip geht es um "den Beat" – passend dazu ertönt das Lied "DNA" von Kendrick Lamar. In einem weiteren Spot steht die Möglichkeit im Vordergrund, den Klang mithilfe eines Equalizers einzustellen. Dazu hören wir "All Night" von Big Boi. Das vierte Video mit dem Namen "Distortion" (übersetzt: "Verzerrung") wird von Hembree mit "Holy Water " untermalt.

Der Verkauf des HomePod startet in den USA am 9. Februar 2018. Für Deutschland hat Apple noch kein Datum für den Launch genannt, es soll aber noch im Frühling so weit sein. Alles, was ihr zum Lautsprecher von Apple wissen müsst, hat Jan für euch zusammengetragen. Zudem haben wir bereits einen Vergleich des Apple-Gadgets mit Amazon Echo, Google Home und Co. angestellt.

Weitere Artikel zum Thema
HomePod soll schon bald keine Spuren auf Holz hinter­las­sen
Christoph Lübben2
Auf einem weißen Holztisch dürften die weißen Ringe des HomePod so oder so nicht sichtbar sein
Der HomePod soll schon bald keine Spuren hinterlassen. Ob das die angeblich schleppenden Verkäufe des Lautsprechers ankurbelt?
CURVED/labs: (Over)EarPods aka der nächste logi­sche Schritt
CURVED labs1
(Over)EarPod neben Apples HomePod
Apples EarPods sind Kult, die AirPods Bestseller, der HomePod von Fans heißersehnt. Aber wie könnten Over-Ear-Kopfhörer von Apple aussehen? Na, so.
Darum haben Alexa und der Google Assi­stant Siri über­holt
Christoph Lübben
Alexa wurde mit dem Amazon Echo vorgestellt – und ist offenbar intelligenter als Siri
Alexa und der Google Assistant liegen derzeit vor Siri. Von Beginn an hat Apple offenbar mehrere Fehler gemacht, die zu diesem Umstand geführt haben.