Honor 6X kommt in einer ProKit-Edition mit mehr Speicher nach Deutschland

Das Honor 6X ProKit kommt mit Selfie Stick
Das Honor 6X ProKit kommt mit Selfie Stick(© 2017 Honor)

Das Honor 6X ProKit-Edition kommt auch nach Deutschland: Die Huawei-Tochter bringt sein auf der CES 2017 vorgestelltes Smartphone in naher Zukunft hierzulande in einer neuen Version heraus. Käufer können sich unter anderem über einen größeren Arbeitsspeicher freuen.

Das Honor 6X ProKit bringt einen größeren Arbeitsspeicher mit als die normale Ausführung: Statt 3 GB sind 4 GB RAM enthalten. Dadurch soll die Performance merklich erhöht und die Lag-Zeiten um bis zu 60 Prozent reduziert werden, wie der Hersteller in der Pressemitteilung bekannt gibt. So sollen Nutzer beispielsweise doppelt so viele Apps im Hintergrund geöffnet haben können wie mit 3 GB RAM. Auch beim internen Speicherplatz zeigt sich Honor spendabel: Statt 32 GB bringt die neue Edition 64 GB mit.

Selfie Stick und Kopfhörer

Neben der besseren Ausstattung bietet das Honor 6X ProKit auch Zubehör: Dazu gehören ein Selfie Stick, Kopfhörer und ein Adapter für USB-C. Wie der General Manager von Honor in Deutschland, Marco Eberlein, in der Pressemitteilung verrät, richtet sich das Paket vor allem an junge Nutzer: "Digitale Natives und junge Menschen haben hohe Ansprüche an Smartphones und möchten individualisierte Produkte." Deshalb habe sich der Hersteller entschlossen, dass er das 6X mit "nützlichen Accessoires" anbietet.

Das Honor 6X ist in Deutschland seit Anfang Januar 2017 erhältlich. Der Preis für das Smartphone mit Dual-Kamera beträgt 249 Euro. Die ProKit-Edition wird aufgrund der besseren Hardware und des Zubehörs teurer: 319 Euro verlangt Honor zum Release, der am 10. März stattfindet. Wie sich das Honor 6X in der ursprünglichen Ausführung in der Praxis schlägt, könnt Ihr in unserem Testbericht nachlesen.