Honor 9 kommt ohne Kopfhöreranschluss

Das Honor 9 verfügt dem geleakten Bild zufolge über eine Dualkamera
Das Honor 9 verfügt dem geleakten Bild zufolge über eine Dualkamera(© 2017 The Tech Point)

Kopfhörer können beim Honor 9 offenbar nur über USB-C angeschlossen werden: Im Internet sind neue Bilder aufgetaucht, die das kommende Smartphone der Huawei-Tochter von allen Seiten zeigen. Ein klassischer 3,5-mm-Klinkenanschluss ist nirgends zu entdecken.

Die Bilder, die von der Webseite The Tech Point veröffentlicht wurden, sollen die schwarze Ausführung des Honor 9 zeigen. Weder an der Ober- noch an der Unterseite ist ein Kopfhöreranschluss zu sehen – an der Unterseite befinden sich offenbar lediglich zwei Lautsprecher und ein USB-C-Port. Die Abbildungen deuten darauf hin, dass Huawei in die Fußstapfen von Apple und HTC tritt und bei seinem kommenden Smartphone – wie die Konkurrenz beim iPhone 7 und HTC U Ultra – auf den 3,5-mm-Klinkenschluss verzichtet.

Dualkamera mit Doppel-Blitz

Den Bildern zufolge befindet sich der Fingerabdrucksensor beim Honor 9 auf der Vorderseite im Home Button. Beim Vorgänger Honor 8 ist der Sensor noch auf der Rückseite verbaut. An der Stelle ist beim Nachfolger das Honor-Logo platziert. Auf der Rückseite verfügt das Smartphone offenbar über eine Dualkamera mit einem doppelten LED-Blitz.

Erst kürzlich sind Bilder veröffentlicht worden, die ebenfalls das Honor 9 zeigen sollen, allerdings in der blauen Farbausführung. Zur übrigen Ausstattung des Smartphones ist bislang nichts bekannt – es ist aber wahrscheinlich, dass Honor im Vergleich zum Vorgänger ein ordentliches Upgrade liefern wird. Mit dem Release des Smartphones wird im Sommer 2017 gerechnet.


Weitere Artikel zum Thema
Die ersten iPhone X verlas­sen China
Francis Lido4
Das iPhone X ist ab dem 27. Oktober 2017 vorbestellbar
Das iPhone X könnte zum Verkaufsstart wohl schwer erhältlich sein. Die erste verschiffte Ladung enthielt angeblich nur 46.500 Einheiten.
Schwere WLAN-Sicher­heits­lücke KRACK betrifft vor allem Android-Smart­pho­nes
Francis Lido
WLAN-Verbindungen sind derzeit besonders gefährdet
Experten warnen davor, dass der WPA2-Standard von WLAN massive Sicherheitslücken aufweist. Android-Geräte seien besonders davon betroffen.
Huawei Mate 10 Lite vorge­stellt: Das kann der Mittel­klasse-Able­ger
Christoph Lübben3
Das ist das Huawei Mate 10 Lite in Blau
Das Huawei Mate 10 Lite ist offiziell: Zu den Besonderheiten des Mittelklasse-Smartphones gehören zwei Dualkameras sowie ein Front-LED-Blitz.