Honor 9 kommt ohne Kopfhöreranschluss

Das Honor 9 verfügt dem geleakten Bild zufolge über eine Dualkamera
Das Honor 9 verfügt dem geleakten Bild zufolge über eine Dualkamera(© 2017 The Tech Point)

Kopfhörer können beim Honor 9 offenbar nur über USB-C angeschlossen werden: Im Internet sind neue Bilder aufgetaucht, die das kommende Smartphone der Huawei-Tochter von allen Seiten zeigen. Ein klassischer 3,5-mm-Klinkenanschluss ist nirgends zu entdecken.

Die Bilder, die von der Webseite The Tech Point veröffentlicht wurden, sollen die schwarze Ausführung des Honor 9 zeigen. Weder an der Ober- noch an der Unterseite ist ein Kopfhöreranschluss zu sehen – an der Unterseite befinden sich offenbar lediglich zwei Lautsprecher und ein USB-C-Port. Die Abbildungen deuten darauf hin, dass Huawei in die Fußstapfen von Apple und HTC tritt und bei seinem kommenden Smartphone – wie die Konkurrenz beim iPhone 7 und HTC U Ultra – auf den 3,5-mm-Klinkenschluss verzichtet.

Dualkamera mit Doppel-Blitz

Den Bildern zufolge befindet sich der Fingerabdrucksensor beim Honor 9 auf der Vorderseite im Home Button. Beim Vorgänger Honor 8 ist der Sensor noch auf der Rückseite verbaut. An der Stelle ist beim Nachfolger das Honor-Logo platziert. Auf der Rückseite verfügt das Smartphone offenbar über eine Dualkamera mit einem doppelten LED-Blitz.

Erst kürzlich sind Bilder veröffentlicht worden, die ebenfalls das Honor 9 zeigen sollen, allerdings in der blauen Farbausführung. Zur übrigen Ausstattung des Smartphones ist bislang nichts bekannt – es ist aber wahrscheinlich, dass Honor im Vergleich zum Vorgänger ein ordentliches Upgrade liefern wird. Mit dem Release des Smartphones wird im Sommer 2017 gerechnet.


Weitere Artikel zum Thema
Huawei Nova 3 ist offi­zi­ell – mit vielen iPhone-X-Featu­res
Francis Lido4
Das Huawei Nova 3 erscheint in ausgefallenen Farben
Da ist es also, das Huawei Nova 3: Das Smartphone bringt eine für die Mittelklasse beachtliche Ausstattung mit.
Huawei Mate 10 Pro: Update ermög­licht Super­zeit­lu­pen-Aufnah­men
Christoph Lübben3
Das Huawei Mate 10 Pro kann bald Superzeitlupe (720p, 960 fps)
Das Huawei Mate 10 kann künftig Videos in Superzeitlupe aufnehmen. Die Funktion kommt mit dem Update auf EMUI 8.1, das wohl erste Nutzer nun erhalten.
"PUBG Mobile" läuft auf Huawei-Smart­pho­nes künf­tig schnel­ler
Christoph Lübben
Die schöne Grafik von "PUBG Mobile" soll mit "GPU Turbo" von Huawei noch flüssiger über den Screen laufen
Flüssiger “PUBG Mobile” auf Huawei-Smartphones spielen – das Feature “GPU Turbo” soll speziell bei diesem Titel für mehr Leistung sorgen.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.