House of Cards: Staffel 5 läuft erst Ende 2017 bei Netflix in Deutschland

Kevin Spacey kehrt ihn Staffel 5 von "House of Cards" als Frank Underwood zurück
Kevin Spacey kehrt ihn Staffel 5 von "House of Cards" als Frank Underwood zurück(© 2015 YouTube.com/Netflix US & Canada)

Während die fünfte Staffel von "House of Cards" bei Netflix in den USA und hierzulande bei Sky bereits angelaufen ist, müssen sich die deutschen Netflix-Kunden noch eine ganze Weile in Geduld üben. Erst Ende 2017 kommen sie in den Genuss der neuen Folgen, wie unter anderem der Stern berichtet.

Kevin Spacey und Robin Wright sind seit dem 30. Mai wieder in der erfolgreichen Polit-Thriller-Serie "House of Cards" zu sehen. Ursprünglich hatte Netlflix den Start von Staffel 5 sogar für das erste Quartal 2017 angekündigt. Als Grund für die Verschiebung nannte der Streaming-Anbieter im Januar die operative Marge für das Frühjahr. Damals wurde auch über den Starttermin der neuen Staffel auf Netflix in Deutschland spekuliert. Hierzulande hat sich der Pay-TV-Sender Sky Atlantic HD die Ausstrahlungsrechte gesichert – die hiesigen Neflix-Kunden mussten daher schon auf Staffel 4 erheblich länger warten.

Auch Amazon zeigt wöchentlich neue Folgen

Sky zeigt die neuen Folgen immer dienstags ab 20:15 Uhr im Doppelpack. Wer das halbe Jahr nicht warten möchte, bis auch Netflix nachzieht, kann sich die Staffel auch über Amazon Prime anschauen. Dort stehen die ersten zwei Folgen seit dem 31. Mai zum Kauf bereit.Wenn Ihr nichts über den Inhalt erfahren wollt, solltet Ihr jetzt nicht weiterlesen.

Achtung, Spoiler!

In der ersten Folge mit dem Titel "Kriegserklärung" versucht Präsident Underwood (Spacey), die Terrorangst der Bevölkerung für seinen Wahlkampf auszunutzen. Im weiteren Verlauf der ersten Folgen geht es dann um Hackerangriffe und die illegale Beeinflussung der US-Präsidentschaftswahl. Dass die Macher der Serie nicht auf die gegenwärtige US-Politik gefasst waren, verriet Hauptdarstellerin Robin Wright ("Forrest Gump") im Interview mit Ellen de Generes: "Trump übertrumpft uns. […] Uns gehen mittlerweile die Ideen aus – er hat sie alle geklaut."

Weitere Artikel zum Thema
"Umbrella Academy": Trai­ler zur Netflix-Serie bringt Helden wieder zusam­men
Christoph Lübben
Die Comic-Vorlage zu "Umbrella Academy" stammt von Gerard Way – er war früher Frontsänger der Rockband "My Chemical Romance".
In "The Umbrella Academy" muss sich ein ungleiches Team an Helden sammeln, um das Ende der Welt zu verhindern und nebenbei einen Mord aufzuklären.
Netflix entwi­ckelt "Resi­dent Evil"-Serie
Christoph Lübben
Mit Sicherheit geht es in der Serie ähnlich düster zu wie im Spiel, hier "Resident Evil 7".
Netflix bringt die Untoten in euer Wohnzimmer: Anscheinend arbeitet das Unternehmen an einer Serie, die im "Resident Evil"-Universum angesiedelt ist.
Ab jetzt könnt ihr Netflix-Inhalte in Insta­gram Stories teilen
Michael Keller
Netflix erlaubt euch in Instagram Stories das Teilen von Filmplakaten
In Instagram könnt ihr eure Stories nun mit noch mehr Informationen füllen: zum Beispiel damit, welche Serie ihr gerade auf Netflix guckt.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.