HTC 10 floppt total in China

Weg damit !32
Diese Benchmark-Werte kann das HTC 10 in China offenbar nicht erreichen
Diese Benchmark-Werte kann das HTC 10 in China offenbar nicht erreichen(© 2016 CURVED)

Die Vorverkäufe des HTC 10 laufen offenbar alles andere als gut. Laut Focus Taiwan haben die zwei größten Online-Verkäufer in zwölf Tagen nach dem Verkaufsstart des Top-Modells nur 251 Vorbestellungen registriert. Schuld daran ist angeblich die Hardware.

In China erscheint das HTC 10 offiziell nämlich nur mit einem abgespeckten Prozessor. Statt eines Snapdragon 820 wie bei uns ist das Smartphone dort mit einem Snapdragon 652 ausgestattet. Das ist zumindest laut Brancheninsidern der Grund für die verhaltenen Vorverkäufe des Geräts. Daran ändert offenbar auch ein geringerer Preis nichts: Im Vergleich zu Taiwan ist das HTC 10 rund 160 Euro günstiger.

In China nur mit Snapdragon 652

Laut HTC selbst seien die Verkäufe im Heimatland hingegen besser als erwartet. Ob das langfristig ausreicht, sollten die Verkäufe auch nach dem offiziellen China-Release am 9. Mai nicht anziehen, bleibt abzuwarten. Indes setzt das Unternehmen nach dem Launch des Oculus Rift-Konkurrenten HTC Vive zunehmend auf VR und plant die Gründung eines Tochterunternehmens mit dem Schwerpunkt Virtual Reality.

Hierzulande kann sich das HTC 10 mit Snapdragon 820 aber durchaus gegen die Konkurrenz in Form des LG G5, Huawei P9 und Galaxy S7 behaupten, wenngleich der Spitzenplatz in unserem Vergleich dem Vorzeigemodell von Samsung zukommt. Im Gegensatz zu China ist das taiwanische Flaggschiff in Deutschland bereits seit dem 2. Mai für 699 Euro erhältlich.


Weitere Artikel zum Thema
Das Galaxy S8 könnte zum Release auch in Blau erschei­nen
3
Auf dem Bild ist das Gehäuse des Galaxy S8 an den Seiten in Blau gefärbt
Offenbar erscheint das Galaxy S8 auch in Blue Coral: Ein neuer Leak zeigt das Gerät in einem weiteren Farbton, der womöglich zum Verkaufsstart kommt.
So häufig werden Apples iPhone 2G, 3G und 3GS immer noch genutzt
Guido Karsten
Auch das iPhone 3GS ist immer noch nicht ausgestorben
Das erste iPhone wurde 2007 angekündigt und es ist noch immer nicht tot. Eine Statistik verrät nun, wo alte Apple-Geräte immer noch genutzt werden.
Google soll an App zur Bild­be­ar­bei­tung mit mehre­ren Perso­nen werkeln
Auch im Rahmen der Google I/O 2016 wurden neue Apps vorgestellt
Wer sucht den schönsten Filter aus? Google soll an einer App arbeiten, die Gruppen das gemeinsame Editieren von Fotos ermöglicht.