HTC One M10 soll im März vorgestellt werden

Her damit !24
Aufgrund fehlender Leaks ist noch völlig unklar, ob das finale HTC One M10 diesem Konzept ähneln wird
Aufgrund fehlender Leaks ist noch völlig unklar, ob das finale HTC One M10 diesem Konzept ähneln wird(© 2015 Behance/Jermaine Smit)

Mit dem MWC 2016 naht die diesjährige größte Messe für Smartphones und Tablets, aber das HTC One M10 wird dort offenbar nicht zu sehen sein. Wie GSMDome unter Berufung auf die chinesische Webseite itHome berichtet, soll dies offenbar Verzögerungen geschuldet sein, die während der Entwicklung des neuen Premium-Smartphones auftraten. Die Informationen sollen von Quellen stammen, die eng mit HTC in Verbindung stehen.

Die Entwicklungsabteilung von HTC hatte demnach angeblich bereits mehrere Prototypen für ein mögliches HTC One M10 fertiggestellt, das zu dieser Zeit noch den Codenamen "HTC Perfume" trug. Die Geräte sollen dann allerdings allesamt von den Entscheidungsträgern des Herstellers abgelehnt worden sein. Ein neues Design war erforderlich, so dass die Entwicklung zeitlich zurückgeworfen wurde.

Keine Präsentation beim MWC

Aufgrund der Verzögerungen während der Entwicklung soll das Premium-Smartphone noch nicht für eine Präsentation beim Mobile World Congress 2016 in Barcelona bereit sein. Die Messe beginnt offiziell am 22. Februar und es wird erwartet, dass andere große Hersteller wie Samsung und LG ihre neuen Top-Smartphones Galaxy S7 und LG G5 im Rahmen der Veranstaltung vorstellen werden. Dem Bericht aus Asien zufolge soll das HTC One M10 stattdessen im März auf einem separaten Event präsentiert werden und dann im April in den Verkauf gehen.

Die Vorgänger HTC One M9 und One M8 waren bereits weit vor ihrer Vorstellung Inhalt etlicher Leaks, sodass zur eigentlichen Präsentation längst fast alle Details bekannt waren. Über das HTC One M10 gibt es bislang hingegen kaum Informationen. Das Design ist noch vollkommen unbekannt. Zur Ausstattung sollen Qualcomms neuer Snapdragon 820-Chip, ein 3000 mAh-Akku, eine 23-MP-Kamera und ein Fingerabdrucksensor gehören. Als Betriebssystem wird Android 6.1 in Verbindung mit der von HTC entwickelten Sense-Oberfläche in Version 8.0 erwartet.


Weitere Artikel zum Thema
Spotify bietet "Behind the Lyrics" nun auch für Android an
1
Spotify stellt "Behind the Lyrics" nun auch für Android zur Verfügung
Viele Hintergrundinformationen zu Songs und Bands: Spotify rollt nun auch für Android-Nutzer das "Behind the Lyrics"-Feature aus.
Fotos unkom­pri­miert per WhatsApp verschi­cken: Mit dieser App funk­tio­niert's
Jan Johannsen
Steg tarnt Dateien und schmuggelt sie so über WhatsApp.
Beim Versand unkomprimierter Bilder über WhatsApp hilft die App "Steg", die nebenbei sämtliche Dateitypen über den Messenger schmuggelt – und zwar so.
Google Pixel 2: Alle drei Modelle sollen Snap­dra­gon 835 erhal­ten
Michael Keller1
Her damit !6Der Nachfolger des Pixel XL heißt während der Entwicklung mutmaßlich "Muskie"
Das Google Pixel 2 soll Ende des Jahres erscheinen – und offenbar in allen drei Ausführungen den Snapdragon 835 als Herzstück nutzen.