HTC One M9 Plus: Das sind die Highlights

Her damit !12
Unter die Lupe genommen: das HTC One M9 Plus
Unter die Lupe genommen: das HTC One M9 Plus(© 2015 MyDrivers.com)

Ein neuer Leak gießt weiteres Öl in das HTC One M9 Plus-Feuer: Wie GforGames der Website My Drivers entnommen hat, ist im Netz angebliches Werbematerial aufgetaucht, das Details über den großen One M9-Ableger verrät.

Sollte es sich bei den geleakten Bildern tatsächlich um offizielles Promotion-Material für das HTC One M9 Plus handeln, dann deutet sie drei ganz bestimmte Ausstattungs-Highlights an, die uns mit dem Smartphone erwarten. So ist auf dem ersten Bild beispielsweise der Home Button unter einer Lupe zu sehen. Dadurch liegt die Vermutung nahe, dass die Taste über einen Fingerabdruckscanner verfügen wird.

HTC One M9 Plus: Anderes Design und QHD?

Auf der zweiten Abbildung wird das seitliche Metallgehäuse unter die Lupe genommen, was darauf schließen lässt, dass sich das One M9 Plus optisch etwas vom regulären One M9 unterscheiden könnte – es scheint so, als ob der seitliche Rahmen eine andere Färbung erhält als Vorder- und Rückseite. Das dritte Bild zeigt einen vergrößerten Ausschnitt des Smartphone-Displays. Dies könnte ein erneuter Hinweis auf einen Bildschirm mit Quad-HD-Auflösung sein. Erst vor Kurzem sind mutmaßliche Hintergrundbilder des HTC One M9 Plus veröffentlicht worden, die ebenfalls für eine QHD-Auflösung sprechen.

Was wiederum alle drei Bilder gemeinsam haben, ist die Nennung von Datum und Ort der offiziellen Vorstellung. Demnach präsentiert HTC das One M9 Plus am 8. April in Beijing, wie das Unternehmen selbst vor Kurzem via Weibo verkündet hat. Hierzulande soll das Phablet unter dem Namen HTC One M9+ auf den Markt kommen. Wann das jedoch genau passieren wird, steht bislang noch nicht fest.

Weitere Artikel zum Thema
Galaxy S9: Display soll bis zu 90 Prozent der Vorder­seite einneh­men
Guido Karsten13
Naja !6Beim Galaxy S8 liegt die "Screen-to-Body-Ratio" bereits bei knapp über 83 Prozent
Beim Galaxy S9 soll das Display einen noch größeren Teil der Vorderseite bedecken als beim Vorgänger. Fällt der Rand unten dann weg?
Libra­tone Q Adapt On-Ear made for Google im Test
Marco Engelien
Dynamisches Duo: der Libratone Q Adapt On-Ear und das Pixel
Der Libratone Q Adapt On-Ear gehört zu den ersten Geräten, die das Label "made for Google" tragen. Was das bedeutet, erklären wir im Test.
Face­book bedient sich mal wieder bei Snap­chat
Francis Lido
Der Facebook Messenger könnte bald ein aus Snapchat bekanntes Feature erhalten
Der Facebook Messenger will wie Snapchat sein: Es wird ein Feature getestet, das Nutzer für den Austausch von Mitteilungen mit einem "Streak" belohnt.