HTC One M9 und Co. erhalten Werbung im BlinkFeed

Peinlich !33
Im BlinkFeed von HTC wird es in Zukunft Anzeigen von Partnern des Unternehmens geben
Im BlinkFeed von HTC wird es in Zukunft Anzeigen von Partnern des Unternehmens geben(© 2014 YouTube / HTC Tutorials)

BlinkFeed auf Smartphones wie dem HTC One M9 künftig mit Werbung: HTC hat offiziell bekannt gegeben, dass sein Dienst BlinkFeed ein Update erhalten wird, nach dem außer News und Benachrichtigungen aus sozialen Netzwerken auch vereinzelt Werbeeinblendungen auf Eurem Homescreen erscheinen.

Wie HTC auf seinem Firmen-Blog mitteilt, sollen die Werbeeinblendungen zunächst in ausgewählten Märkten getestet werden. Dazu gehören neben der taiwanischen Heimat des Unternehmens noch die USA, Großbritannien, China und auch Deutschland. Nutzer sollen zunächst eine begrenzte Anzahl an Einblendungen von ausgewählten HTC-Partnern wie Yahoo und Twitter sehen, ebenso wie Werbung für Zubehör und neue Geräte von HTC selbst.

Werbung kann optional ausgeblendet werden

Wie HTC schreibt, soll es in Zukunft auch eine Option geben, um die Werbung im BlinkFeed ausschalten zu können. Diese erscheine nicht als Pop-up-Fenster oder Banner, sondern sehe wie ein typischer BlinkFeed-Post aus. Bei dem Update handele es sich außerdem um einen Test; es ist nicht bekannt, ob, wann und auf welchen Märkten die Werbung flächendeckend eingeführt wird.

Anfang Mai war bekannt geworden, dass HTC offenbar die Einführung von Werbung in den BlinkFeed plant. Zu diesem Zeitpunkt war gemutmaßt worden, dass HTC diese Maßnahme vor allem deswegen ergreift, um dem kriselnden Hersteller eine dauerhafte zusätzliche Einnahmequelle zu sichern. Es wird sich zeigen, wie die Werbeeinblendungen bei den Besitzern eines HTC-Smartphones wie des HTC One M9 ankommen – oder ob die Mehrheit von der Ausblendung der Anzeigen Gebrauch macht.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy Note 8: Verkaufs­start und Beloh­nung für Vorbe­stel­ler gele­akt
Guido Karsten
Her damit !11Die Dex Station hat Samsung gemeinsam mit dem Galaxy S8 vorgestellt
Das Galaxy Note 8 kann bald vorbestellt werden und Frühentschlossene erhalten Extras. Evan Blass verrät nun mehr zu Samsungs Vorbestellerprogramm.
Android O: Google erlaubt sich vor der Enthül­lung einen Spaß
Guido Karsten
Supergeil !8Der Codename "Oreo" für Android 8.0 steht noch längst nicht fest
Google lüftet schon bald das Geheimnis und verrät, wofür das "O" von Android O steht. Zunächst erlaubte sich das Unternehmen aber noch einen Scherz.
Apple darf Kino­filme viel­leicht schon 2018 kurz nach der Premiere stre­a­men
Guido Karsten
In Zukunft finden sich unter den Vorschlägen von iTunes womöglich auch brandaktuelle Kinofilme
Apple verhandelt derzeit mit Hollywood-Studios über eine zeitnahe Ausstrahlung neuer Kinofilme. Doch Kinobetreiber sind nicht begeistert von der Idee.