HTC: Release der Smartwatch angeblich erneut verschoben

Die Smartwatch von HTC soll nun im Herbst 2016 erscheinen
Die Smartwatch von HTC soll nun im Herbst 2016 erscheinen(© 2014 CURVED)

Doch kein "Game Changer" von HTC im ersten Halbjahr 2016: Nachdem es eine Weile ruhig um die Smartwatch des Unternehmens aus Taiwan geworden war, gibt es nun neue Gerüchte. Diese fallen allerdings nicht positiv aus: Das Wearable soll demnach noch später auf den Markt kommen als zuletzt angenommen.

"Was für ein Durcheinander", schreibt der Leak-Experte Evan Blass aka @evleaks über seinen Twitter-Account. Demnach sei der Release des HTC-Wearables wieder einmal verschoben worden, dieses Mal auf den Herbst 2016. "Beeil dich, HTC, bevor die Leute merken, dass sie diese Produkte nicht wirklich brauchen", beendet Blass seinen Tweet mit einem sarkastischen Unterton.

Die unendliche Geschichte

Die Gerüchte zu einer Smartwatch von HTC reichen bis ins Jahr 2013 zurück: Im Dezember 2015 hieß es noch, dass das Wearable im Februar dieses Jahres erscheinen würde. Später hieß es dann, dass der April als Release-Datum angepeilt würde; Anfang Mai ließ Evan Blass schließlich verlauten, dass HTC das Gadget am 6. Juni präsentieren wolle. Doch daraus wird nun offenbar ebenfalls nichts – wer auf die smarte Uhr aus Taiwan gewartet hat, muss sich offenbar noch ein wenig länger gedulden. Unklar sei, was das Unternehmen zu dem neuerlichen Aufschub bewogen haben könnte; laut GSMArena sei es möglich, dass der Release von Android Wear 2.0 abgewartet werden soll.

Was die Smartwatch von HTC können soll und wie sie aussehen könnte, ist ebenfalls nicht bekannt. Anfang des Jahres hatte HTC-CEO Cher Wang angekündigt, dass das Wearable "die Industrie auf den Kopf stellen wird". Inwieweit sich das Gerät aber wirklich von der Konkurrenz wie der Apple Watch oder der Samsung Gear S2 unterscheiden könnte, bleibt nach wie vor das Geheimnis des Smartphone-Herstellers.


Weitere Artikel zum Thema
iOS 11: Face­time soll angeb­lich Video­te­le­fo­nie mit Grup­pen bieten
Christoph Groth5
Facetime soll unter iOS 11 nicht mehr auf nur zwei Gesprächspartner beschränkt sein.
Gerüchten zufolge führt iOS 10 erstmals Gespräche mit Gruppen via Facetime ein. Bislang ist die Videotelefonie-App auf zwei Partner beschränkt.
Galaxy S8: Bilder von Schutz­hülle zeigen vier­ten Button – für Bixby?
Guido Karsten3
Naja !7Die Renderbilder von der Galaxy S8-Hülle zeigen eindeutig vier physische Buttons
Renderbilder deuten an, dass Samsungs Galaxy S8 vier physische Tasten besitzen wird. Ist womöglich ein Hotkey für die KI-Assistenz Bixby darunter?
Nintendo Switch: Smart­phone-App soll für Online-Spiele unver­zicht­bar sein
Christoph Groth1
Unfassbar !6Multiplayer-Matches mit der Nintendo Switch erfordern womöglich ein Smartphone mit Switch-App
Optional oder nicht? Nintendos US-Chef Reggie Fils-Aimé deutet an, dass Voice-Chat und Matchmaking mit der Nintendo Switch nur via App funktioniert.