HTCs "unerwartete Überraschung" ist das U Ultra mit Saphirglas

Her damit !5
Die "unerwartete Überraschung" ist ein HTC U Ultra mit Saphirglas und Extra-Zubehör
Die "unerwartete Überraschung" ist ein HTC U Ultra mit Saphirglas und Extra-Zubehör(© 2017 HTC)

Das HTC U Ultra im Luxus-Paket: Vor einigen Tagen hat der taiwanische Hersteller eine "unerwartete Überraschung" angekündigt, die am heutigen Tag, dem 20. März 2017, enthüllt werden soll. Es handelt sich dabei um eine spezielle Edition des aktuellen Vorzeigemodells von HTC, die allerdings nur in Taiwan erscheinen soll.

Ab heute kann eine Luxus-Variante des HTC U Ultra im offiziellen Online-Shop des Herstellers vorbestellt werden. Das im Vorfeld als "unerwartete Überraschung" angekündigte Modell besitzt ein kratzresistentes Display aus Saphirglas und verfügt zudem über 128 GB an internem Speicherplatz. Abgesehen davon ist diese Variante technisch baugleich mit der "herkömmlichen" Edition des Smartphones.

Inklusive Extra-Zubehör

Dem U Ultra mit Saphirglas liegt zudem spezielles Extra-Zubehör bei: Dazu gehören eine Leder-Hülle und ein Schlüsselanhänger. Zudem ist auch eine Powerbank im Lieferumfang enthalten, zu deren Kapazität der Hersteller noch keine Angaben gemacht hat. Für den Kauf des Luxus-Modells werden umgerechnet 883 Euro fällig, die ersten Geräte sollen am 28. März 2017 verschickt werden. Vorerst ist die Sonderedition nur in Taiwan erhältlich. Ob HTC auch einen Verkauf in weiteren Regionen plant, ist noch nicht bekannt.

Zum Vergleich: Die hierzulande erhältliche Version des HTC U Ultra verfügt über 64 GB internen Speicher und setzt beim Display auf ein Gorilla Glass 5. Das Gerät ist mit einem Snapdragon 821-Chipsatz sowie 4 GB RAM ausgestattet. Der Bildschirm löst mit 2560 x 1440 Pixeln auf und misst in der Diagonale 5,7 Zoll. Mit 12 MP löst die Hauptkamera auf, für Selfies steht die 16-MP-Frontkamera zur Verfügung. Die unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers beträgt in Deutschland 749 Euro.

Weitere Artikel zum Thema
Das iPhone X gehört zu den besten 25 Erfin­dun­gen 2017
Christoph Lübben
Das iPhone X soll auch wegen Face ID zu den besten Erfindungen 2017 gehören
2017 gab es viele Erfindungen. Das Time Magazine hat nun die ihrer Meinung nach besten vorgestellt. Darunter befindet sich auch das iPhone X.
Tesla Semi und der neue Road­s­ter: der Elek­tro-Truck und die Spor­tra­kete
Marco Engelien
Der Semi bietet eine Reichweite von rund 800 Kilometern
Tesla gibt Gas. Zumindest bei den Neuvorstellungen. Neben dem erwarteten Elektro-LKW Semi zeigte CEO Elon Musk auch eine neue Version des Roadster.
"The Punis­her": Erste Staf­fel bei Netflix verfüg­bar
Guido Karsten
Frank Castle kennt in "The Punisher" keine Gnade
Die erste Staffel von "The Punisher" ist auf Netflix verfügbar. Mit einer Empfehlung für Zuschauer ab 18 ist die aber wohl nichts für Zartbesaitete.