Huawei Mate 20 Pro: Update zum Marktstart soll Gesichtserkennung verbessern

Die Gesichtserkennung des Huawei Mate 20 Pro sorgte zunächst für Probleme
Die Gesichtserkennung des Huawei Mate 20 Pro sorgte zunächst für Probleme(© 2018 CURVED)

Das Huawei Mate 20 Pro ist kaum auf dem Markt, da sorgt es bereits für den ersten Ärger: Die Gesichtserkennung soll sich ziemlich leicht austricksen lassen. Das wäre für ein Sicherheitsfeature kein wünschenswertes Attribut. Entsprechend schnell reagierte der Hersteller.

Das entsprechende Update trägt die Versionsnummer 9.0.0.122(C432E10R1P16) und wird bereits ausgerollt, wie ChrisTechloupe auf Twitter mitteilt. Seinen Tweet seht ihr am Ende des Artikels. Euer Huawei Mate 20 Pro erhält laut des Änderungsprotokolls zwei Aktualisierungspakete. Die wichtigste Änderung: Die Face-Unlock-Performance wird optimiert.

Gesichtserkennung zunächst fehlerhaft

Diese stand unmittelbar nach dem Release des Huawei Mate 20 Pro in der Kritik. Zwar hatte der Hersteller die Gesichtserkennung als enorm sicher beworben, Tester fanden jedoch heraus: Nutzer können das Smartphone unter anderem nicht nur mit dem eigenen, sondern auch dem Gesicht eines Kollegen entsperren. Der Fehler scheint nun bereits aus der Welt geräumt.

Zudem fügt das Update neue Filter und Effekte hinzu. Neu ist außerdem eine AI-Zoom-Funktion, die die Aufnahmen von Mini-Videos verbessern soll. Die Datei ist 369 MB groß und wird wie gewohnt in Wellen ausgeteilt. Wir empfehlen euch, es nur aufzuspielen, wenn ihr gerade mit einem WLAN verbunden seid.

Das Huawei Mate 20 Pro kostet zum Start 999 Euro und ist in den Farben "Black", "Midnight Blue" und "Twilight" erhältlich. Das Mate 20 kostet 799 Euro. Das Herzstück beider Modelle ist ein Kirin 980. Insgesamt lassen beide Geräte kein technisches Feature vermissen, das in einem Top-Smartphone erwartet wird.

Weitere Artikel zum Thema
Huawei Mate 20 Pro lässt sich offen­bar schlecht repa­rie­ren
Francis Lido2
Mate 20 Pro: Wenn das Display zu Bruch geht, müsst ihr wohl auch den Fingerabdrucksensor ersetzen
Ein Teardown zum Huawei Mate 20 Pro offenbart Schwächen: Reparaturen an dem Smartphone sind teilweise aufwendig und zeitintensiv.
Huawei Mate 20 Pro: Mit dieser Hülle macht ihr bessere Unter­was­ser­auf­nah­men
Christoph Lübben
Das Mate 20 Pro ist offenbar gut für Unterwasseraufnahmen geeignet
Für das Huawei Mate 20 Pro erscheint eine Schnorchelhülle. Diese erlaubt euch Unterwasseraufnahmen in bis zu fünf Metern Tiefe.
Huawei Mate 20 Pro, Pixel 3, iPhone Xs und OnePlus 6T im Kame­ra­ver­gleich
Jan Johannsen2
Das Huawei Mate 20 Pro, das Pixel 3, das iPhone Xs und das OnePlus 6T bieten sehr gute Kameras.
Huawei Mate 20 Pro, Pixel 3, iPhone Xs und OnePlus 6T: Die vier wichtigsten neuen Smartphones im Herbst 2018 im Kameravergleich.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.