Huawei Mate 8 erhält Sicherheits-Update für Februar

Supergeil !7
Das Huawei Mate 8 besitzt ein 6-Zoll-Display
Das Huawei Mate 8 besitzt ein 6-Zoll-Display(© 2016 CURVED)

Update für das Huawei Mate 8: Die Stagefright-Sicherheitslücke, durch die fast alle Smartphones mit Googles Betriebssystem angreifbar wurden, hat die Android-Welt erschüttert. Seitdem haben Hersteller wie Google und andere namhafte Geräte-Produzenten versprochen, Sicherheitslücken schneller zu schließen. Mit monatlichen Aktualisierungen sollen Lecks zeitnah gestopft werden. Auch Huawei liefert nun ein monatliches Update, das verschiedene Sicherheitsmängel beseitigen soll.

Die neue Firmware für das Huawei Mate 8 soll unter anderem Fehler in der Rechtevergabe eliminieren, wie GSMArena berichtet. Außerdem soll das Update für Android 6.0 Marshmallow verhindern, dass Cyberkriminelle über Lücken Schadcode in das Smartphone einschleusen können. Daneben sollen noch weitere Fehler behoben worden sein.

Rollout des Updates bereits gestartet

Der Rollout der Aktualisierung für das Huawei Mate 8 soll bereits gestartet sein, wobei es sein kann, dass einige Regionen mit dem Update früher bedacht werden als andere. Wann genau der Download in Deutschland möglich ist, kann deshalb nicht genau gesagt werden. Es lohnt sich deshalb, von Zeit zu Zeit mit der Softwareaktualisierung nach möglichen Updates zu suchen.

Das Huawei Mate 8 ist erst seit Januar 2016 auf dem deutschen Markt erhältlich und zeichnet sich durch seinen 6-Zoll-Bildschirm mit Full-HD und seinen Kirin 950-Prozessor aus. Die CPU überzeugt besonders durch ihre gute Rechenleistung und lässt einen Großteil der aktuellen Smartphone-Konkurrenz in Benchmarks hinter sich. In einem ausführlichen Test könnt Ihr nachlesen, wie sich das Huawei Mate 8 in anderen Disziplinen schlägt.


Weitere Artikel zum Thema
Face­book testet Maßnah­men gegen Iden­ti­täts­dieb­stahl
Christoph Groth
Der blaue Rahmen und das Schildsymbol signalisieren den aktivierten Schutzmechanismus
Mehr Sicherheit für Profilbilder: Facebook testet derzeit Schutzmaßnahmen, um die unerlaubte Weiterverwendung von hochgeladenen Fotos zu unterbinden.
Das Samsung Folder Flip 2 ist das Klapp-Galaxy für alle
Christoph Groth
Ein Display-Schutz ist beim Flip Folder nicht nötig
Samsung bringt endlich das Folder Flip 2 auf den Markt: Das Klapp-Smartphone lässt die Herzen von Retro-Fans höher schlagen.
WhatsApp erlaubt ab sofort das Teilen belie­bi­ger Datei­ty­pen
Christoph Groth
In WhatsApp unterliegt das Teilen von Daten künftig nur noch Größenbeschränkungen
Mehr Freiheit beim Teilen: WhatsApp rollt ein Update aus, das Euch erlaubt, beliebige Dokumente zu verschicken – unter iOS, Android und Windows.