Huawei Mate 9: Das ist neu in Android 8.0 Oreo

Das Huawei Mate 9: bald mit Android Oreo
Das Huawei Mate 9: bald mit Android Oreo(© 2016 CURVED)

Dass das Huawei Mate 9 als eines der ersten Smartphones Android Oreo erhalten würde, deutete sich bereits im April 2017 an. Inzwischen hat Huawei laut XDADevelopers 250 deutschen Nutzern eine Beta-Version von Android 8.0 zur Verfügung gestellt.

Aus dem Changelog geht hervor, welche Änderungen das Update mit sich bringen wird: Unter anderem verspricht Huawei "KI-basierte" Optimierungen, die zu Performance-Verbesserungen führen: Der Bootvorgang soll sich beschleunigen, Videos sollen flüssiger laufen und Voransichten von Bildern selbst in großer Anzahl schneller angezeigt werden.  Auch die Sicherheit und der Datenschutz sollen von dem Update profitieren. Außerdem könnt Ihr das Mate 9 laut Huawei zukünftig mit zwei verschiedenen Bluetooth-Geräten gleichzeitig koppeln.

Vereinfachte Navigation mit Oreo

An der Benutzeroberfläche wird sich dem Changelog zufolge ebenfalls etwas ändern. Nach dem Update steht Euch eine Alternative zur Navigationsleiste zur Verfügung: Das schwebende "Navigation Dock" ermöglicht es Euch beispielsweise, per Wischgesten zurück zum Homescreen oder zur letzten Seite zu gelangen. Versehentliche Touch-Eingaben soll das Smartphone in Zukunft noch besser erkennen und entsprechend ignorieren.

Darüber hinaus enthält die Aktualisierung noch zahlreiche weitere Neuerungen wie App-Shortcuts, eine 3D-Panorama-Funktion für die Kamera, eine 30-tägige Speicherung für gelöschte Fotos oder neue dynamische und dreidimensionale Hintergründe für den Sperrbildschirm. Die vollständige Liste sämtlicher neuer Features unter Android 8.0 Oreo findet Ihr in dem entsprechenden reddit-Post zum Beta-Test.

Weitere Artikel zum Thema
Die ersten iPhone X verlas­sen China
Francis Lido4
Das iPhone X ist ab dem 27. Oktober 2017 vorbestellbar
Das iPhone X könnte zum Verkaufsstart wohl schwer erhältlich sein. Die erste verschiffte Ladung enthielt angeblich nur 46.500 Einheiten.
Schwere WLAN-Sicher­heits­lücke KRACK betrifft vor allem Android-Smart­pho­nes
Francis Lido
WLAN-Verbindungen sind derzeit besonders gefährdet
Experten warnen davor, dass der WPA2-Standard von WLAN massive Sicherheitslücken aufweist. Android-Geräte seien besonders davon betroffen.
Huawei Mate 10 Lite vorge­stellt: Das kann der Mittel­klasse-Able­ger
Christoph Lübben3
Das ist das Huawei Mate 10 Lite in Blau
Das Huawei Mate 10 Lite ist offiziell: Zu den Besonderheiten des Mittelklasse-Smartphones gehören zwei Dualkameras sowie ein Front-LED-Blitz.