Huawei Mate 9: Geleaktes Pressebild zeigt Smartphone in Violett

Her damit !27
Das Huawei Mate 9 wird offenbar wie das P9 eine Leica-Kamera besitzen
Das Huawei Mate 9 wird offenbar wie das P9 eine Leica-Kamera besitzen(© 2016 Twitter/Evan Blass)

Das nächste Top-Smartphone von Huawei kommt: Viele geleakte Bilder haben bereits einen Endruck vom Huawei Mate 9 vermittelt. Der Leak-Experte @evleaks aka Evan Blass hat nun über seinen Twitter-Account eine Abbildung des High-End-Gerätes veröffentlicht, das mutmaßlich für die Presse bestimmt ist.

Überschrieben hat Evan Blass das Bild bei Twitter einfach mit dem Namen des Smartphones: Huawei Mate 9. Das Smartphone ist dort offenbar in der Farbe Violett zu sehen – oder Silber mit einem violetten Schimmer. Deutlich zu erkennen ist die Kamera auf der Rückseite des Gerätes, die offensichtlich von Leica stammt. Schon länger gibt es das Gerücht, dass im Mate 9 wie im Huawei P9 eine Kamera des deutschen Linsen-Herstellers verbaut sein soll.

Verschiedene Versionen zum Release

Erst Ende September 2016 hatte ein Leak mögliche Farbvarianten des Huawei Mate 9 verraten: Demnach soll das Vorzeigemodell des chinesischen Herstellers in Gold, Grau, Weiß, Schwarz, Mocca und Pink erhältlich sein, berichtet 9to5Google. Das Display des Mate 9 wird Gerüchten zufolge in der Diagonale 5,9 Zoll messen – und möglicherweise sowohl in einer flachen als auch in einer Curved-Ausführung erscheinen.

Das Huawei Mate 9 soll vom erst kürzlich vorgestellten High-End-Chipsatz Kirin 960 angetrieben werden. Die Größe des Arbeitsspeichers beträgt voraussichtlich je nach Modell 4 oder 6 GB, als interner Speicherplatz stehen wahlweise 64, 128 oder 256 GB zur Verfügung. Ein Feature ist neben der Dual-Kamera mutmaßlich der USB-Port Typ-C. Die Preise für das Mate 9 könnten zwischen knapp 500 und 1000 Dollar liegen – abhängig von der Ausstattung. Vermutlich wird Huawei das Gerät Anfang November 2016 der Öffentlichkeit präsentieren.


Weitere Artikel zum Thema
Google zeigt bald Stre­a­ming­dienste bei Suche nach Filmen und Serien an
1
So soll die überarbeitete Infobox in den Google-Suchergebnissen aussehen
Google zeigt bald bei der Suche an, woher Ihr etwa einen Film, eine Serie oder einen Song legal beziehen könnt.
Amazon Echo: Alexa-Laut­spre­cher mit Display könnte bald gezeigt werden
Amazon Echo besitzt aktuell kein Display und muss via Smartphone angesteuert werden
Amazon Echo mit Bildschirm: Angeblich stellt der Versandhausriese in Kürze ein neues Smart-Home-Produkt mit Alexa vor, das über eine Anzeige verfügt.
LG G6 mini soll eben­falls Display im 18:9-Format bieten
Michael Keller1
Her damit !7Das LG G6 könnte einen Mini-Ableger erhalten
Das LG G6 mini könnte Realität werden: Möglicherweise arbeitet LG an einem kleinen Ableger seines aktuellen Vorzeigemodells.