Huawei Mate 9 ist laut offiziellem Teaser "einen Schritt voraus"

Her damit !34
Am 3. November 2016 wird Huawei das Mate 9 offiziell vorstellen
Am 3. November 2016 wird Huawei das Mate 9 offiziell vorstellen(© 2016 GizmoChina)

Das Huawei Mate 9 soll besonders schnell sein: Das chinesische Unternehmen hat zum Nachfolger des Huawei Mate 8 im sozialen Netzwerk Weibo einen Teaser veröffentlicht. Dieser deutet auf die herausragende Performance des verbauten Chipsatzes hin.

Der Teaser zum Huawei Mate 9 ist mit der Zeile "A Step Ahead" überschrieben, was mit "einen Schritt voraus" übersetzt werden kann. Darunter ist ein verschwommenes Objekt zu sehen, das sich mit sehr hoher Geschwindigkeit fortzubewegen scheint. Laut PhoneArena sei dies ein eindeutiger Hinweis auf die Leistung des verbauten Chipsatzes: In dem Phablet soll der Kirin 960 verbaut sein, der sich Benchmarks zufolge nur dem A10 Fusion im iPhone 7 geschlagen geben muss – oder diesen Huawei zufolge sogar übertreffen könnte.

Top-Specs und Pro-Version

Das Huawei Mate 9 besitzt den Gerüchten zufolge einen flachen 5,9-Zoll-Bildschirm, der in Full HD auflöst. Der Kirin 960 soll auf einen 4 oder 6 GB großen Arbeitsspeicher zugreifen können; als interner Speicherplatz stehen je nach Version 64, 128 oder sogar 256 GB zur Verfügung. Das besondere Feature des Smartphones ist die Dual-Kamera, die wie beim Huawei P9 von Leica mitentwickelt worden sein soll.

Zusätzlich soll es ein Mate 9 Pro geben, von dem gerade erst ein offiziell anmutendes Bild aufgetaucht ist. Das Pro-Modell verfügt demnach über einen Dual-Edge-Bildschirm mit QHD-Auflösung – und einen Homebutton auf der Vorderseite, wodurch das Gerät stark an das Galaxy S7 Edge von Samsung erinnert. Der Akku soll die Kapazität von 4000 mAh bieten und eine Schnellladetechnologie unterstützen. Der Preis für die Version mit 256 GB liege zum Release bei stolzen 1200 Euro. Mehr wissen wir voraussichtlich schon nächste Woche, wenn Huawei beide Smartphones der Öffentlichkeit präsentiert.


Weitere Artikel zum Thema
Huawei Mate 20 Pro hat wohl tatsäch­lich Finger­ab­druck­sen­sor im Display
Christoph Lübben
Das Huawei Mate 10 Pro (Bild) hat noch einen Fingerabdrucksensor auf der Rückseite
Das Huawei Mate 20 Pro wird sich wohl nicht nur optisch vom Vorgänger unterscheiden. Auf der Rückseite befindet sich wohl kein Fingerabdrucksensor.
Mit dem Huawei Mate 20 könnt ihr wohl Unter­was­ser-Aufnah­men machen
Michael Keller
Der Nachfolger des Huawei Mate 10 Pro (Bild) soll tolle Fotos und Videos ermöglichen
Das Huawei Mate 20 Pro taucht immer häufiger in der Gerüchteküche auf – und auf euren Wunsch auch ab, wenn ihr eine Unterwasserkamera braucht.
Huawei Mate 20 Pro erscheint wohl zusam­men mit AirPods-Kopie
Francis Lido
Die Notch des Mate 20 Pro könnte etwas breiter sein als die Aussparung des Mate 20 Lite (Bild)
Im Oktober 2018 wird nicht nur das Huawei Mate 20 (Pro) erscheinen. Mit den Huawei Free Buds 2 Pro kommen auch neue In-Ears von Huawei.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.