Huawei Mate 9: Benutzeroberfläche soll sich nach Oreo-Update kaum verändern

Das Huawei Mate 9 ist 2016 mit Androud Nougat im Handel erschienen
Das Huawei Mate 9 ist 2016 mit Androud Nougat im Handel erschienen(© 2016 CURVED)

Für das Huawei Mate 9 soll das Update auf Android Oreo bereits in Arbeit sein. Offenbar nimmt der Hersteller für die neue Version aber zumindest optisch kaum Änderungen selbst vor. Ersten Informationen zufolge sieht EMUI 6 beinahe genau so aus wie die ältere Benutzeroberfläche EMUI 5.

XDA Developers konnte nach eigenen Angaben einen Blick auf eine frühe Version des neuen Betriebssystems für das Huawei Mate 9 werden. Demnach müssen sich die Nutzer, die sich mit EMUI 5 auskennen, nicht großartig nach dem Update auf Android Oreo umgewöhnen. Huawei habe optisch kaum Änderungen an der Benutzeroberfläche vorgenommen und behält den alten Look wohl bei.

Navigationsleiste ausblenden

Es gebe dennoch ein paar Neuerungen. So sei es mit EMUI 6 und Android Oreo möglich, die Navigationstasten am unteren Bildschirmrand auszublenden, wodurch das große Display des Huawei Mate 9 voll ausgenutzt werden könnte. Zudem sei die Änderung der Auflösung möglich. Nutzer können angeblich auch die Fingerabdrucksensor-Gesten selbst anpassen.

Abgesehen von diesen Features gebe es nach dem Update allerdings nur die neuen Funktionen, die generell mit Android Oreo kommen. Darunter der Bild-in-Bild-Modus, der etwa von WhatsApp bereits unterstützt wird. Wann die neue Version des Betriebssystems final für das Huawei Mate 9 ausrollt, ist derzeit noch nicht bekannt. Da der Hersteller Android 8.0 auf dem Smartphone aber bereits testen soll, könnte es Ende 2017 oder Anfang 2018 so weit sein. Welche Geräte anderer Hersteller das Update auf Android Oreo noch erhalten werden, könnt Ihr unserer Übersicht zum Thema entnehmen.

Weitere Artikel zum Thema
ZTE Axon M ist das erste echte klapp­bare Smart­phone mit zwei Displays
Jan Johannsen4
Weg damit !9ZTE Axon M: Klappbares Smartphone mit zwei Displays.
Das erste klappbare Smartphone kommt nicht von Samsung. ZTE hat das Axon M vorgestellt. Was das Dualscreen-Modell kann, erfahrt Ihr hier.
Netflix soll 80 "Origi­nals"-Filme für 2018 planen
Francis Lido1
Netflix plant für 2018 günstige Indie-Filme und teure Blockbuster
Netflix setzt noch stärker auf Eigenproduktionen: Insgesamt 80 Filme verschiedenster Größenordnung will der Streaming-Dienst 2018 selbst produzieren.
Galaxy Tab Active 2 ist offi­zi­ell: So viel kostet das Outdoor-Tablet
Christoph Lübben1
So sieht das Galaxy Tab Active 2 aus
Ein Tablet für alle Fälle: Das Galaxy Tab Active 2 ist offiziell. Das äußerst robuste Geräte besitzt einen Wechselakku und ist wasserdicht.