Huawei P10: So könnt Ihr die Keynote im Live-Stream ansehen

Her damit !13
So könnte das Huawei P10 aussehen
So könnte das Huawei P10 aussehen(© 2017 91mobiles)

In wenigen Tagen wird das Huawei P10 im Rahmen des MWC 2017 enthüllt. Ein Flugticket nach Barcelona müsst Ihr jedoch nicht buchen, um das Event mitzuverfolgen: Der chinesische Hersteller bietet einen Live-Stream an. Hier erfahrt Ihr alle wichtigen Details zur Übertragung.

Am 26. Februar 2017 um 14 Uhr beginnt die Pressekonferenz, in der das Huawei P10 der Öffentlichkeit präsentiert wird. Zu dieser Zeit findet Ihr auf dem YouTube-Kanal von Huawei einen Live-Stream, über den Ihr Euch das Event bequem vom heimischen Sofa aus über Euer Smartphone, Tablet, Euren Computer oder Fernseher ansehen könnt.

Zwei Varianten erwartet

Gerüchten zufolge präsentiert der chinesische Hersteller auch Huawei P10 Plus. Die Premium-Version soll über einen flotten Kirin 960-Chipsatz und stolze 8 GB RAM verfügen; außerdem sei das Smartphone mit bis zu 512 GB internem Speicherplatz ausgestattet. Das Display besitzt mutmaßlich eine Bildschirmdiagonale von 5,5 Zoll und löst in QHD (2560 x 1440 Pixel) auf. Erwartet werde auch eine Dual-Kamera auf der Rückseite des Gerätes

Das "normale" Huawei P10 soll im Vergleich dazu über 4 oder 6 GB RAM verfügen und wahlweise 32, 64 oder 128 GB Speicherplatz besitzen. Angeblich misst das Display in der Diagonale 5,2 Zoll und löst ebenfalls in QHD auf. Als Chipsatz komme auch bei diesem Smartphone der Kirin 960 zum Einsatz. Ob diese Gerüchte der Wirklichkeit entsprechen, erfahren wir schon in wenigen Tagen am 26. Februar.

Weitere Artikel zum Thema
iPhone X mit Echt­gold kostet über 3000 Euro
Christoph Lübben
Legend bietet das iPhone X in den Varianten "Momentum", "Corium" und "Aurum" an  (von links nach rechts)
Das iPhone X mit Gold, Diamanten oder exotischem Leder: Ein finnischer Hersteller bietet teure Luxus-Varianten inklusive Gold-EarPods an.
"The Punis­her” ballert ab Mitte Novem­ber auf Netflix
Christoph Lübben
Der Punisher Frank Castle mit Totenkopf-Shirt
Der Startschuss fällt im November: Nun ist das Datum bekannt, ab dem "The Punisher" auf Netflix zu sehen sein wird. Es gibt zudem einen neuen Trailer.
Google Daydream View (2017) im Test: virtu­elle Reali­tät, realer Komfort
Marco Engelien1
Daydream View besteht aus Brille und Controller.
Neue Linsen sollen in Googles neuer Daydream View für größere Blickwinkel und schärfere Bilder sorgen. Dafür kostet sie mehr Geld. Zurecht? Der Test.