Huawei P10: So könnt Ihr die Keynote im Live-Stream ansehen

Her damit !13
So könnte das Huawei P10 aussehen
So könnte das Huawei P10 aussehen(© 2017 91mobiles)

In wenigen Tagen wird das Huawei P10 im Rahmen des MWC 2017 enthüllt. Ein Flugticket nach Barcelona müsst Ihr jedoch nicht buchen, um das Event mitzuverfolgen: Der chinesische Hersteller bietet einen Live-Stream an. Hier erfahrt Ihr alle wichtigen Details zur Übertragung.

Am 26. Februar 2017 um 14 Uhr beginnt die Pressekonferenz, in der das Huawei P10 der Öffentlichkeit präsentiert wird. Zu dieser Zeit findet Ihr auf dem YouTube-Kanal von Huawei einen Live-Stream, über den Ihr Euch das Event bequem vom heimischen Sofa aus über Euer Smartphone, Tablet, Euren Computer oder Fernseher ansehen könnt.

Zwei Varianten erwartet

Gerüchten zufolge präsentiert der chinesische Hersteller auch Huawei P10 Plus. Die Premium-Version soll über einen flotten Kirin 960-Chipsatz und stolze 8 GB RAM verfügen; außerdem sei das Smartphone mit bis zu 512 GB internem Speicherplatz ausgestattet. Das Display besitzt mutmaßlich eine Bildschirmdiagonale von 5,5 Zoll und löst in QHD (2560 x 1440 Pixel) auf. Erwartet werde auch eine Dual-Kamera auf der Rückseite des Gerätes

Das "normale" Huawei P10 soll im Vergleich dazu über 4 oder 6 GB RAM verfügen und wahlweise 32, 64 oder 128 GB Speicherplatz besitzen. Angeblich misst das Display in der Diagonale 5,2 Zoll und löst ebenfalls in QHD auf. Als Chipsatz komme auch bei diesem Smartphone der Kirin 960 zum Einsatz. Ob diese Gerüchte der Wirklichkeit entsprechen, erfahren wir schon in wenigen Tagen am 26. Februar.


Weitere Artikel zum Thema
Moto­rola erfin­det selbst­hei­len­den Smart­phone-Bild­schirm
Lars Wertgen
Motorola denkt über Displays nach, die sich selbst heilen können
Ein Motorola-Patent beschreibt Smartphone-Bildschirme, die sich selbst reparieren können. Gelingen soll das mit Hitze und einem besonderen Material.
Echt jetzt? Auf diesen Bildern soll der Apple-Fern­se­her zu sehen sein
Marco Engelien
Per Apple TV bringt Apple Inhalte auf den Fernseher
Das neue Apple TV könnte 4K unterstützen und den Bildschirm gleich mitliefern. Denn Apple soll am eigenen Fernseher arbeiten. Was ist dran am Gerücht?
Movie­pass: Netflix-Grün­der arbei­tet an Kino-Flatrate für 10 Dollar im Monat
Lars Wertgen
Rettet das Netflix-Modell die Kinowelt?
Revolutioniert Mitch Lowe die Kinowelt? Der Netflix-Mitgründer bringt Filmfans für 9,95 Dollar im Monat auf Wunsch täglich in die Kinos.