Huawei P9 Max: Neuer Pixelgigant aus China im Benchmark aufgetaucht

Supergeil !23
Der Nachfolger des Huawei P8 Max soll ein hochauflösendes Display besitzen
Der Nachfolger des Huawei P8 Max soll ein hochauflösendes Display besitzen(© 2015 Huawei)

Das Mate 8 ist anscheinend nicht das einzige geplante High-End-Modell von Huawei: So ist nun das Huawei P9 Max samt Hardware-Specs in einem Antutu-Benchmark aufgetaucht. Wenngleich es nicht das Rekordergebnis des Schwestergeräts erreicht, deutet sich doch bereits Premium-Hardware an, wie GforGames berichtet.

So bescheinigt der Benchmark dem P9 Max einen Kirin 950 nebst 4 GB RAM als Antrieb. Das chinesische Unternehmen hat den Chip erst vor Kurzem vorgestellt. Das noch unangekündigte Smartphone kommt so auf ein Antutu-Resultat von 73,759 Punkten. Die Mali-T80-Grafikeinheit erreicht einen Wert von 23.393 Punkten. Zum Vergleich: Samsungs Topmodelle Galaxy Note 5 und Galaxy S6 schaffen die Hürde von 70.000 Punkten nicht ganz.

P9 Max: 6,2-Zoll-Phablet mit 486 ppi

An die 90.000 Punkte einer getesteten Vorabversion des Mate 8 reicht das P9 allerdings nicht heran. Dafür schlägt das Gerät offenbar in eine andere Kerbe: Laut Antutu ist es mit einem riesigen 6,2-Zoll-Bildschirm ausgestattet, der mit satten 2560 x 1600 Pixeln auflöst. Daraus ergibt sich eine beeindruckende Pixeldichte von 486 ppi.

Der interne Speicher beläuft sich den Angaben zufolge auf 64 GB; zudem ist Android 6.0 Marshmallow vorinstalliert. Nähere Informationen zum Huawei P9 Max gibt es bislang nicht. Es bleibt zunächst offen, ob eine Ankündigung schon bald erfolgen wird. Bislang steht lediglich ein Termin für die Enthüllung des Huawei Mate 8, die am 26. November erfolgen soll.


Weitere Artikel zum Thema
Honor 7x im Test: Mehr Smart­phone braucht man nicht
Marco Engelien
Her damit !6Das Honor 7x
Nur Top-Smartphones kommen mit Randlos-Display und Dualkamera? Falsch! Auch das Honor 7x will mit dieser Ausstattung punkten. Klappt's? Der Test.
Google sammelt seit Anfang 2017 unge­fragt Eure Stand­ort­da­ten
Francis Lido
Ob Ihr wollt oder nicht; Android-Smartphones und -Tablets senden (noch) Euren Standort an Google
Big Google is watching you: Android-Geräte senden Euren Standort an das Unternehmen. Auch die Deaktivierung der Ortungsdienste ändert daran nichts.
Auf dem Galaxy S9 soll Bixby zum echten Assis­ten­ten werden
Guido Karsten
Auf dem Galaxy S9 soll Bixby wohl deutlich mehr leisten als auf dem Vorgängermodell
Das Galaxy S9 setzt wohl stärker auf Samsungs KI-Assistenz. In China teaserte das Unternehmen nun offenbar eine neue Benutzeroberfläche mit Bixby an.