Huawei soll faltbares Smartphone und Gaming-Gerät herausbringen

Huawei will auch in Zukunft attraktive Smartphones auf den Markt bringen
Huawei will auch in Zukunft attraktive Smartphones auf den Markt bringen(© 2018 CURVED)

Nachdem Huawei-CEO Eric Xu auf dem MWC Shangai bereits ankündigt hat, dass sein Unternehmen 2019 5G-Smartphones herausbringen will, legt der Hersteller nun nach: Auch ein auf Gaming spezialisiertes Gerät und ein faltbares Smartphone von Huawei sollen in nicht allzu ferner Zukunft erscheinen.

Laut Marketing- und Vertriebschef Jim Xu soll sich das Gaming-Smartphone von Huawei bereits in Arbeit befinden, berichtet PhoneArena. Dieses werde die Software besser für Spiele nutzen und voraussichtlich noch vor 2019 erscheinen. Als Veröffentlichungszeitraum peile das Unternehmen Ende 2018 an. Zur Ausstattung des Gaming-Smartphones gebe es allerdings noch keine Informationen.

Faltbares Smartphone kommt wohl Anfang 2019

Höchstwahrscheinlich wird Huawei bei seinem Gaming-Smartphone aber auf die vor Kurzem vorgestellte "GPU Turbo"-Technologie setzen: Diese soll die Grafikleistung stark verbessern, wovon Spiele natürlich besonders profitieren. Darüber hinaus soll der Grafik-Turbo laut Hersteller auch den Stromverbrauch senken. In aktuelle Smartphones soll GPU Turbo im Laufe der nächsten Wochen und Monaten über ein Software-Update Einzug halten.

Das faltbare Smartphone von Huawei soll dagegen erst 2019 erscheinen. Offenbar will das Unternehmen in direkte Konkurrenz mit Samsung treten, das nächstes Jahr ebenfalls ein solches Gerät auf den Markt bringen will – möglicherweise unter der Bezeichnung Galaxy X. Huaweis faltbares Smartphone könnte in einem ähnlichen Zeitraum erscheinen, also möglicherweise im Februar 2019. Eine Absage habe Jim Xu dagegen Smartphones mit ausfahrbarer Kamera erteilt. Auf Geräte wie das Vivo Nex oder das Oppo Find X angesprochen, soll er ein solches Feature für Huawei-Smartphones ausgeschlossen haben.


Weitere Artikel zum Thema
Huawei Mate 20 Pro hat wohl tatsäch­lich Finger­ab­druck­sen­sor im Display
Christoph Lübben
Das Huawei Mate 10 Pro (Bild) hat noch einen Fingerabdrucksensor auf der Rückseite
Das Huawei Mate 20 Pro wird sich wohl nicht nur optisch vom Vorgänger unterscheiden. Auf der Rückseite befindet sich wohl kein Fingerabdrucksensor.
Mit dem Huawei Mate 20 könnt ihr wohl Unter­was­ser-Aufnah­men machen
Michael Keller
Der Nachfolger des Huawei Mate 10 Pro (Bild) soll tolle Fotos und Videos ermöglichen
Das Huawei Mate 20 Pro taucht immer häufiger in der Gerüchteküche auf – und auf euren Wunsch auch ab, wenn ihr eine Unterwasserkamera braucht.
Huawei Mate 20 Pro erscheint wohl zusam­men mit AirPods-Kopie
Francis Lido
Die Notch des Mate 20 Pro könnte etwas breiter sein als die Aussparung des Mate 20 Lite (Bild)
Im Oktober 2018 wird nicht nur das Huawei Mate 20 (Pro) erscheinen. Mit den Huawei Free Buds 2 Pro kommen auch neue In-Ears von Huawei.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.