Huawei Watch mit höherem Preis als die Apple Watch?

Weg damit !12
Würdet Ihr 1000 Dollar für die Huawei Watch ausgeben?
Würdet Ihr 1000 Dollar für die Huawei Watch ausgeben?(© 2015 CURVED)

Die auf dem MWC in Barcelona vorgestellte Huawei Watch soll eine direkte Konkurrenz zur Apple Watch werden – neuesten Informationen zufolge aber nicht am unteren Ende von deren Preisspektrum. Die Huawei Watch soll zum Release rund 1000 Dollar kosten.

Das berichtet Boy Genius Report unter Berufung auf eine ungenannte Quelle. Ob sich die Huawei Watch mit diesem Preis für ein Android-Wearable gegen die Apple Watch behaupten kann, darf zumindest bezweifelt werden. Zwar zielt die edle Uhr, die wahlweise mit einem goldenen oder einem silbernen Gehäuse versehen ist, ohne Frage auf ein kaufkräftiges Publikum; doch auch dieses wird sich bestimmt zweimal überlegen, ob es zu diesem Preis nicht doch eher zum Konkurrenzprodukt von Apple greift.

Huawei Watch: Saphirglas als Kaufgrund?

Die Huawei Watch kann sich durchaus sehen lassen, wie wir auf dem MWC selbst feststellen durften: So wird das 1,4-Zoll-Display mit der Auflösung von 400 x 400 Bildpunkten von Saphirglas abgedeckt, das besonders gut gegen Kratzer schützen soll. Auch der Prozessor mit der Taktung von 1,2 GHz, der von einem 512 MB großen Arbeitsspeicher unterstützt wird, verspricht eine ordentliche Leistung auf Augenhöhe mit der Konkurrenz.

Es bleibt dennoch die Frage, ob Huawei sich damit gegen die Apple Watch behaupten kann – die als Apple Watch Sport schon für 350 Dollar zu haben ist, aber bis in fünfstellige Preisregionen reichen soll – oder gegen die ungleich günstigere Android Wear-Konkurrenz, beispielsweise in Form der Motorola Moto 360. Bei der Präsentation hatte Huawei verkündet, Preis und Verfügbarkeit für das Wearabale "in naher Zukunft" bekannt zu geben. Angesichts der neuen Gerüchte sollte Huawei diese Informationen nicht zu lange zurückhalten.

Weitere Artikel zum Thema
Akku­scho­nen­der als OLED: Apple soll an microLED-Displays arbei­ten
Francis Lido4
Älteren Gerüchten zufolge hätte die Apple Watch 3 auch ein microLED-Display bekommen können
Apple arbeitet offenbar an einer Bildschirmtechnologie, die OLED ablösen könnte. Bis zur Serienreife wird es aber wohl noch dauern.
CURVED/labs: Wie ein größe­res iPhone X+ ausse­hen könnte
CURVED labs3
iPhone XS neben iPhone X und iPhone X+
Ein iPhone X kommt selten allein: Wir haben uns gefragt, wie eine größere und eine kleinere Variante von Apples neuem Flaggschiff aussehen könnten.
Galaxy X: Stellt Samsung das falt­bare Smart­phone schon zur CES vor?
Christoph Lübben
Das Galaxy X könnte ein Hybrid aus Smartphone und Tablet werden
Samsung könnte sein erstes faltbares Smartphone, das Galaxy X, in absehbarer Zeit enthüllen. Auf der Hersteller-Webseite sei es bereits gelistet.