Huawei will sich stärker auf Premium-Geräte konzentrieren

Die aktuellen Huawei-Modelle der Mate 10-Reihe sollen sich sehr gut verkaufen
Die aktuellen Huawei-Modelle der Mate 10-Reihe sollen sich sehr gut verkaufen(© 2017 CURVED)

Huawei hat seine Geschäftszahlen für das Jahr 2017 bekannt gegeben. Der Umsatz des chinesischen Unternehmens wuchs demnach um 15 Prozent auf umgerechnet etwa 76,7 Milliarden Euro, was jedoch einen Rückgang zum Wachstum im Vorjahr und im Vergleich zum Umsatzwachstum der vergangenen vier Jahre bedeutet. Im Jahr 2018 möchte sich Huawei nun noch stärker im Premium-Sektor für Smartphones positionieren.

Bereits im März 2017 wiesen Geschäftszahlen des Herstellers einen fast gleichbleibenden Gewinn aus. Dafür verantwortlich waren Reuters zufolge ein schnell wachsendes Smartphone-Geschäft mit geringer Marge sowie steigende Marketingausgaben. Wie Richard Yu, der CEO des Endkundengeschäfts von Huawei, in einer Neujahrsbotschaft ankündigte, werde das Unternehmen 2018 weltweit nach einem größeren Marktanteil im Segment für Premium-Smartphones streben.

Revolutionäre Produkte und innovative Technologien

Mit 153 Millionen verkauften Geräten und einem Anteil von über 10 Prozent am globalen Smartphone-Markt habe Huawei laut Yu seinen Platz als drittgrößter Hersteller hinter Samsung und Apple gefestigt. 2018 werde das Unternehmen dem CEO zufolge aber dem Markt mit revolutionären Produkten und innovativen Technologien die Richtung weisen. Das neue Jahr werde nach Einschätzung Yus das Erste, in dem Huawei wirklich den Weg zu globaler Bekanntheit gehen wird.

Der Umsatz des Smartphone-Geschäfts von Huawei soll 2017 laut des CEO um 30 Prozent auf etwa 30 Milliarden Euro gewachsen sein. Auch in diesem Bereich fiel das Wachstum dem Bericht zufolge in den vergangenen vier Jahren noch höher aus. Besonders in Italien und Deutschland habe Huawei laut Yu zuletzt ein starkes Wachstum verzeichnen können, zudem verkauften sich die Geräte der aktuellen Mate 10-Reihe extrem gut. Wir dürfen gespannt sein, was für Geräte im Rahmen der Premium-Initiative des Herstellers 2018 erscheinen werden. Gerüchten zufolge könnte uns etwa im zweiten Quartal des Jahres das Huawei P20 erwarten.

Weitere Artikel zum Thema
Huawei P20 Pro soll so schnell wie Mate 10 Pro sein
Michael Keller2
Her damit !6Die Leistung des Huawei Mate 10 Pro ist offenbar nur schwer zu schlagen
Bald stellt Huawei vermutlich das P20 Pro vor. Ein Benchmark-Test soll nun bereits zeigen: Das Smartphone ist so schnell wie das Mate 10 Pro.
Huaweis Selbst­ver­such: Kann das Mate 10 Pro ein Auto steu­ern?
Guido Karsten
Huawei Mate 10 Pro
Huawei hat das Mate 10 Pro auch mit einem KI-Chip ausgestattet. Ein Test soll nun beweisen, dass dieser sogar Auto fahren kann.
Lokale Repa­ra­tur: Huawei eröff­net weitere Service Center in Deutsch­land
Christoph Lübben
Macht euer Huawei Mate 10 Pro oder ein anderes Smartphone des Herstellers Probleme? In einigen Städten ist eine lokale Reparatur möglich
Smartphone-Reparatur ohne lange Wartezeit: Es gibt nun zwei neue Huawei Service Center in Deutschland, zu denen ihr euer Gerät direkt bringen könnt.