Hüllenhersteller ist sich sicher: So sieht das iPhone X Plus aus

Auch das iPhone X Plus bringt wohl eine Notch mit
Auch das iPhone X Plus bringt wohl eine Notch mit(© 2017 CURVED)

Wie wird das iPhone X Plus aussehen? Renderbilder eines Hüllenherstellers beantworten angeblich diese Frage. Sie zeigen ein Smartphone, das dem iPhone X zum Verwechseln ähnlich sieht.

Laut GizmoChina habe das in China ansässige Unternehmen Sanfeng damit begonnen, Gussformen für Hüllen zu produzieren, die für die kommenden iPhones vorgesehen sind. Zu der Schutzhülle für das große iPhone (2018) hat der Hersteller bereits ein Renderbild erstellt und GizmoChina die Erlaubnis zur Veröffentlichung erteilt. Das dargestellte Gerät nenne Sanfeng allerdings nicht iPhone X Plus, sondern iPhone 9 Plus. Wie Apple das Modell tatsächlich nennt, ist aktuell noch unklar.

Keine Unterschiede zum iPhone X erkennbar

Die Bilder zeigen das mutmaßliche iPhone X Plus in einer relativ klobigen lila-schwarzen Hülle, die ihr euch in dem Tweet unter diesem Artikel anschauen könnt. Die Vorderseite ist nahezu komplett zu sehen und scheint – abgesehen von der Größe – keine Unterschiede zu der Front des iPhone X aufzuweisen. Am oberen Bildschirmrand ist eine Notch zu erkennen; der teilweise von der Hülle verdeckte Display-Rand sieht in etwa genauso dick aus wie der des Jubiläums-iPhones.

Von der Rückseite ist aufgrund der Hülle nur wenig zu sehen. Offenbar verbaut Apple die Kamera an der gleichen Position wie im iPhone X. Auch an der Anordnung der Objektive hat sich anscheinend nichts geändert. Wie viel größer das iPhone X Plus ist, lässt sich anhand der Bilder schwer beurteilen. Gerüchten zufolge soll die Bilddiagonale gegenüber dem aktuellen Modell von 5,8 auf 6,5 Zoll anwachsen.


Weitere Artikel zum Thema
Huawei Mate 20 Pro kann wohl doch nicht mit dem iPhone Xs (Max) mithal­ten
Francis Lido17
Auch das Huawei Mate 20 Pro soll bei Weitem nicht so schnell sein wie das iPhone Xs Max
Das Huawei Mate 20 Pro lässt die Android-Konkurrenz hinter sich. Doch der Leistungsrückstand auf das iPhone Xs (Max) fällt offenbar beachtlich aus.
Apple Car soll frühe­s­tens 2023 fertig sein
Lars Wertgen
Das Apple Car ist offenbar noch in Arbeit
Apple will sein Geschäft erweitern und verfolgt mit Apple Car ein spannendes Projekt. Der Marktstart könnte in einigen Jahren erfolgen.
iPhone Xs: Luxu­se­di­tion mit mecha­ni­scher Uhr im Gehäuse ange­kün­digt
Lars Wertgen1
Das normale iPhone Xs Max kostet mindestens 1249 Euro
Wer auf der Suche nach einem exklusiven iPhone Xs ist, der dürfte in Russland fündig werden. Ein Smartphone-Veredler bietet eine Luxusedition an.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.