Huawei Ascend Mate 3: Konkurrenz für das Galaxy Note 4?

Weg damit !13
Bringt Huawei das Ascend Mate 3 im Herbst auch nach Europa?
Bringt Huawei das Ascend Mate 3 im Herbst auch nach Europa?(© 2014 Huawei)

Das Huawei Ascend Mate 3 könnte schon in wenigen Wochen auf den Markt kommen: Das neue Phablet soll schon im späten September zu kaufen sein, berichtet Ubergizmo und beruft sich dabei auf eine chinesische Quelle. Damit würde das Gerät gegen das vermutlich ebenfalls im September startende Samsung Galaxy Note 4 und auch gegen das neue Apple iPhone 6 antreten.

Mit einer vermuteten Auflösung von 1920 x 1080 Pixeln und einer 6 Zoll messenden Bildschirmdiagonale soll das Ascend Mate 3 zunächst in China an den Start gehen. Der von Huawei selbst entwickelte Hisilicon Kirin 920-Prozessor soll dabei für die richtige Leistung sorgen.

Viele neue Phablets im Herbst

Auf dem Phablet-Markt wird es im kommenden Herbst also zumindest in China vermutlich Neugeräte der drei weltweit größten Hersteller geben: Apple dürfte erwartungsgemäß eine größere Variante des iPhone 6, möglicherweise unter dem Titel iPhone Air, herausbringen. Von Samsung wird das bisher unangekündigte Galaxy Note 4 oder ein ähnlicher Nachfolger des Galaxy Note 3 erwartet. Huawei würde sich mit dem Ascend Mate 3 als Nachfolger des Ascend Mate 2 in dieses Konkurrenzfeld werfen.

Ob und wann das Ascend Mate 3 auch hierzulande erhältlich sein wird, ist derzeit noch nicht bekannt. Klar ist jedoch, dass der chinesische Hersteller nach einem größeren Anteil am weltweiten Smartphone-Markt strebt. Es ist also vermutlich nur eine Frage der Zeit, wann der Hersteller weitere Geräte aus seinem teils nur in China erhältlichen Portfolio auch in anderen Teilen der Erde anbieten wird.


Weitere Artikel zum Thema
Verkauf des Galaxy S8 star­tet angeb­lich am 21. April
Michael Keller
Das Galaxy S8 (hier im Konzept) soll in knapp zwei Monaten erhältlich sein
Neue Gerüchte zum Marktstart des Galaxy S7: Angeblich soll das nächste Top-Smartphone von Samsung ab dem 21. April 2017 erhältlich sein.
LG G6 soll keine zwei Wochen nach Vorstel­lung erhält­lich sein
1
Das LG G6 soll bereits ab Anfang März vorbestellbar sein
Das LG G6 liegt womöglich schon bald in den Händlerregalen: Angeblich ist das Vorzeigemodell rund zwei Wochen nach der Präsentation im Verkauf.
Huawei teasert 360-Grad-Kamera Honor VR an
Guido Karsten
Die Honor VR 360-Grad-Kamera besitzt wie Samsungs Gear 360 zwei Objektive
Huawei hat eine eigene VR-Kamera angekündigt, mit der 360-Grad-Aufnahmen möglich sind. Sie soll unter der Honor-Marke des Herstellers erscheinen.