Ikea meets Xiaomi: Dieser Tisch steht unter Strom

Was ist besser als ein kabelloses Ladepad auf dem Tisch? – Ein Tisch, der wie ein kabelloses Ladepad funktioniert. Ikea und Xiaomi arbeiten offenbar an so einem Produkt. Einem Video zufolge hat der Tisch allerdings einen Nachteil – und kann auch von euch selbst gebaut werden.

Schon gegen Ende 2018 haben Xiaomi und Ikea ihre Zusammenarbeit verkündet, berichtet GizmoChina. Nun ist klar, wie das erste Produkt der beiden Unternehmen aussehen wird. Es handelt sich um einen günstigen Tisch aus dem schwedischen Möbelhaus, der über Wireless Charging verfügt. Zunächst sah es so aus, als wäre die gesamte Oberfläche ein einziges Ladepad. Doch offenbar stehen nur bestimmte Stellen unter Strom.

Ladestation gut versteckt – auch für euch

Das Video oberhalb des Artikels stammt von Xiaomi selbst und wurde ursprünglich auf Weibo veröffentlicht – quasi dem chinesischen Twitter. Im Prinzip wird laut dem Clip nur eine Aussparung unten im Tisch geschaffen, in der sich dann ein Ladepad befindet. Ohne Markierung auf der Oberseite des Tisches müsst ihr euch wohl gut merken, wo sich das Pad befindet. Nur wenn ihr euer Handy korrekt platziert, wird es kabellos mit Energie versorgt.

Der Tisch besteht zwar nicht aus einer einzigen großen Ladefläche, soll allerdings sehr günstig sein. Das Möbelstück selbst kostet in China umgerechnet knapp 16 Euro, das Ladegerät etwa 13 Euro. Für unter 30 Euro ist der Technik-Tisch demnach zu haben. Zum Vergleich: In Deutschland kostet das günstigste Ladepad von Samsung allein schon 35 Euro.

Falls ihr nicht auf die Veröffentlichung eines entsprechenden Produkts in Deutschland warten wollt, könnt ihr mit etwas Werkzeug und der Anleitung von Xiaomi selbst einen Lade-Tisch bauen. Vorausgesetzt, ihr bringt auch das nötige handwerkliche Geschick mit. Sonst habt ihr letztendlich einen Tisch mit einem großen Loch. Und das ist womöglich besonders nervig, wenn ihr ein Glas auf diesem abstellen wollt, ohne hinzuschauen.


Weitere Artikel zum Thema
Redmi K30: Erhält der Xiaomi-Mi-9T-Nach­fol­ger ein 120-Hz-Display?
Francis Lido
Der Nachfolger des Xiaomi Mi 9T (Bild) besitzt womöglich ein 120-Hz-Display
120-Hz-Display und 60-MP-Kamera: Mit diesen interessanten Features könnte der Xiaomi-Mi-9T-Nachfolger Redmi K30 aufwarten.
Google stuft System-App von Xiaomi als bedenk­lich ein – Xiaomi reagiert
Lukas Klaas
Weg damit !6Diese System-App von Xiaomi stuft Google Play Protect als bedenklich ein.
Google Play Protect erkennt die auf Xiaomi-Geräten vorinstallierten Anwendung Quick Apps als potenziell schädigende Software.
Xiaomi sprengt mit neuer Schnell­la­de­funk­tion alle Best­mar­ken
Martin Haase
Bekommt das nächste Xiaomi-Smartphone dieses Feature?
Xiaomi kämpft an allen Fronten und will die Konkurrenz überall überholen – jetzt mit einer Schnellladefunktion, die alle Rekorde bricht.