iMac Pro: Apple veröffentlicht sechs Kurzfilme

Apple bezeichnet den seit Ende 2017 erhältlichen iMac Pro als den "stärksten Mac aller Zeiten". Um zu veranschaulichen, wie kreative Köpfe von der enormen Leistung profitieren, hat Apple professionelle Filmemacher darum gebeten, Kurzfilme mit dem iMac Pro zu erstellen. Das Ergebnis zeigen mehrere Clips mit vielen Animationen und Special-Effects, von denen wir einigen in diesem Artikel für euch eingebunden haben.

Wenn ihr euch nicht jeden davon einzeln anschauen wollt, empfehlen wir euch Apples Trailer, den ihr über diesem Artikel findet. Er enthält Ausschnitte aus den Kurzfilmen und fasst in unter 40 Sekunden zusammen, wofür die Filmemacher den iMac Pro verwendet haben. Vielleicht noch interessanter als die eigentlichen Filme sind aber die Behind-the-Scenes-Videos, die ihr euch unterhalb dieser News anschauen könnt.

Ein Blick hinter die Kulissen

Das erste davon stammt von dem Filmstudio Buck. Es bietet einen Blick hinter die Kulissen und vermittelt einen Eindruck davon, wie Filmemacher ein neues Projekt angehen. In den knapp eineinhalb Minuten sehr ihr, wie Profis den iMac Pro einsetzen und wie viele Mitarbeiter an einem animierten Kurzfilm beteiligt sind. Das Ergebnis ist ein knapp eine Minute langes Video, welches das Filmstudio größtenteils auf dem iMac Pro erstellt hat. Die darin enthaltenen imposanten Computer-Animationen lassen vermuten, wie viel Power in dem Desktop-Mac steckt.

Außerdem findet ihr unter diesem Artikel das ebenfalls mit dem iMacPro erstellte Werk von Filmemacherin Erin Sarofsky, die unter anderem an "Guardians of the Galaxy", "Ant Man" und "The Return of the First Avenger" beteiligt war. Auch sie hat einen kurzen Animationsfilm mit dem iMac Pro kreiert. In ihrem Behind-the-Scenes-Video spricht sie über die Idee dahinter und die Arbeit mit dem iMac Pro. Unseren ersten Eindruck von dem Gerät teilen wir euch in einem Hand-on mit. Die restlichen Kurzfilme findet ihr auf Apples YouTube-Channel.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone X von Jeff Bezos gehackt: Wie konnte das passie­ren?
Francis Lido
Das iPhone X ist durch Technologien wie Face ID eigentlich gut geschützt
Auch der reichste Mann der Welt ist nicht sicher vor Cyber-Angriffen via WhatsApp: So lief der Hack von Jeff Bezos' iPhone X ab.
iPhone 11: Apple enttäuscht im Kamera-Test von DxO
Francis Lido
Na ja11Trotz Platz 17 im DxOMark-Ranking: Das iPhone 11 hat eine gute Kamera
Wie schneidet das iPhone 11 im Kamera-Text von DxO ab? Nicht so gut, wie von manchen erwartet: Ein Platz in den Top 10 bleibt dem Smartphone verwehrt.
Tim Cook in Irland: Das ist Apples "next big thing"
Lukas Klaas
Laut Tim Cook wird Augmented Reality unser Leben stark verändern.
Apples CEO Tim Cook sprach auf seinem Trip nach Irland über die Zukunft. Darunter Innovationen im Gesundheitswesen und Apples "next big thing".