In den USA geht es schon: Bietet YouTube Blockbuster bald kostenlos an?

YouTube-Nutzer in den USA können diverse Spielfilme kostenlos schauen
YouTube-Nutzer in den USA können diverse Spielfilme kostenlos schauen(© 2017 CURVED)

Auch wenn Google daran interessiert ist,  für kostenpflichtige Dienste wie YouTube Music zu begeistern, spielen werbefinanzierte Angebote in den Plänen des Suchmaschinenriesen offenbar weiterhin eine Rolle: In den USA können YouTube-Nutzer nun Hollywood-Filme kostenlos anschauen.

YouTube hat das Angebot bereits im Oktober 2018 gestartet, berichtet AdAge. Groß beworben hat Google die Aktion offenbar nicht. Die kostenlosen Blockbuster stehen in YouTubes "Filme"-Sektion zum Abruf bereit. Also dort, wo ihr – ähnlich wie bei Google Play – bereits seit Längerem Filme kaufen könnt. In den USA finden Nutzer dort nun unter anderem "Rocky", "Terminator" oder "Natürlich Blond" gratis.

Mit Werbung kostenlos

Aktuell stehen dort etwa 100 Filme zum kostenlosen Abruf bereit. Neben einigen Klassikern sind auch viele mittelmäßige Streifen dabei, wie etwa "Zookeeper" oder "Agent Cody Banks". Die Gratis-Filme sind an dem Zusatz "Free with Ads" ("mit Werbung kostenlos") erkennbar. Allerdings taucht dieser nur in bestimmten Bereichen von YouTube auf. Aus den Suchergebnissen zu einem Film geht etwa nicht hervor, dass dieser kostenlos abrufbar ist. Im Verlauf der Ausstrahlung blendet YouTube "eine Handvoll" Werbeanzeigen ein. Aktuell stammen diese noch aus dem gleichen Pool wie die restlichen Spots auf der Plattform.

Rohit Dhawan, der bei YouTube das Produktmanagement verantwortet, erklärt: "Wir haben, basierend auf der Nachfrage der Nutzer, die Gelegenheit erkannt, mehr anzubieten als nur kostenpflichtige Filme: Können wir werbefinanzierte Filme anbieten, die den Nutzer nichts kosten?" Offenbar lautet die Antwort auf diese Frage zumindest in den USA: ja. Ob YouTube in Deutschland ebenfalls kostenlose Spielfilme zeigen wird, ist derzeit unklar.


Weitere Artikel zum Thema
Android 11 macht YouTube kaputt
CURVED Redaktion
Smart10Die neueste Android-Version bereitet YouTube teilweise Probleme
Das Update auf Android 11 hat für einige Nutzer unangenehme Folgen: YouTube und Spiele funktionieren nicht mehr richtig.
iPhone 11: Apple stre­amt Keynote erst­mals über YouTube
Christoph Lübben
Die Apple-Keynote hat es 2019 auf YouTube geschafft
Offen für alle: Apple streamt seine Keynote erstmals über eine große Video-Plattform – die auf den unterschiedlichsten Geräten verfügbar ist.
Galaxy Watch Active 2: Samsung bringt YouTube an euer Hand­ge­lenk
Christoph Lübben
Smart16Auf dem kreisrunden Display der Galaxy Watch Active 2 könnt ihr euch nicht nur die Uhrzeit anzeigen lassen
Muss Samsung die Galaxy Watch Active 2 in "Binge-Watching Active" umbenennen? Die Smartwatch verfügt über eine YouTube-App und kann Videos abspielen.