In WhatsApp könnt Ihr bald Spam melden

In der aktuellen WhatsApp-Beta ist ein neues Feature gegen Spam aufgetaucht
In der aktuellen WhatsApp-Beta ist ein neues Feature gegen Spam aufgetaucht(© 2017 CURVED)

WhatsApp hat schon länger ein ernstes Spam-Problem. Um die Sicherheit für die Nutzer zu erhöhen, gibt es in der aktuellen Beta-Version der App nun eine neue Spam-Meldefunktion für Gruppen und Kontakte.

Über die neue Spam-Meldefunktion berichtet WABetaInfo in einem Tweet. Darin heißt es übersetzt: "WhatsApp Beta für Android 2.17.224: Eine Spam-Meldefunktion für Gruppen und Kontakte hinzugefügt." Darunter befindet sich ein Screenshot, auf dem unter anderem der neue Spam-Button abgebildet ist. In der Beta-Version kommt er in roter Farbe und mit einem nach unten zeigenden Daumen daher.

Schluss mit ungewollten Gruppen-Chats

Sollte das Feature den Weg in die reguläre App finden, könnten etwa über den Messenger verbreitete Spam-Nachrichten, Abo-Fallen und Falschmeldungen deutlich reduziert werden. Schon im Frühjahr 2017 erklärte Whatsapp-Entwickler Matt Jones auf der Sicherheitskonferenz USENIX Enigma, dass die App-Entwickler trotz der Ende-zu-Ende-Verschlüsselung der Chats einen großen Teil der Spam-Nachrichten entdecken können: "Wenn man gut justierte Verhaltens-Werkzeuge hat, ist es gar kein Problem, Spam zu finden, ohne die Nachrichten selbst lesen zu können". In Zukunft sollen offenbar auch die WhatsApp-Nutzer mithilfe der neuen Funktion bei der Suche nach Spam helfen.

Streng genommen gibt es in WhatsApp auch jetzt schon eine Spam-Funktion. Wenn Ihr erstmalig von einer nicht in den Kontakten gespeicherten Nummer angeschrieben werdet, bietet Euch die App die Wahl zwischen zwei Schaltflächen: Entweder Ihr meldet und blockiert die Nachricht samt Absender als Spam oder Ihr fügt den Verfasser zu Euren Kontakten hinzu. Dennoch ist ein erweitertes Melde-Feature in WhatsApp längst überfällig.


Weitere Artikel zum Thema
Google Assi­stant erhält auf Smart­pho­nes neues Design
Michael Keller
Die Steuer-Elemente des Google Assistant sehen nach dem Update anders aus
Der Google Assistant bekommt ein neues Gewand: Die Design-Änderungen auf Smartphones betreffen vor allem die Navigation.
LOL: Mit dieser Meme-App will Face­book die Jugend zurück­ge­win­nen
Michael Keller
Facebook erreicht junge Leute offenbar nur noch über Umwege
Facebook ist bei Jugendlichen nicht mehr angesagt. Eine Meme-App namens LOL soll dies angeblich bald ändern.
Google Maps, Waze & Co: Diese Apps brin­gen euch um den Stau herum
Jan Johannsen
Auch im Stau darf man am Steuer das Smartphone nur in die Hand nehmen, wenn der Motor aus ist.
745.000 Staus gab es 2018 in Deutschland. Gute Navi-Apps bringen euch nicht nur von A nach B, sondern lassen euch einen Stau geschickt umfahren.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.