iOS 10.2.1: Vierte Entwickler-Beta mit Bugfixes veröffentlicht

Her damit !5
Die iOS 10.2.1 Beta 4 ist für das iPhone und das iPad verfügbar
Die iOS 10.2.1 Beta 4 ist für das iPhone und das iPad verfügbar(© 2016 CURVED)

Rückt der finale Rollout näher? Apple hat die vierte Beta von iOS 10.2.1 für Entwickler und Teilnehmer am öffentlichen Beta-Programm veröffentlicht. Die neue Version bereichert das Betriebssystem allerdings nicht mit neuen Features, wie AppleInsider berichtet.

Die letzte Beta-Firmware hat Apple nur wenige Tage zuvor am 10. Januar 2017 zum Download bereitgestellt.  Mit der Aktualisierung auf die Beta 4 von iOS 10.2.1 erhalten Entwickler und Tester hauptsächlich Bugfixes –an den bereits bekannten Features ändert sich kaum etwas. Die vorherigen Testversionen brachten zum Beispiel Emojis im neuen Design mit und hatten auch neue Effekte für Apples Nachrichten-App iMessage im Gepäck, die seit dem Release von iOS 10 über einen eigenen Store verfügt.

macOS ebenfalls mit neuer Beta

Beinahe zeitgleich zum Release der iOS 10.2.1 Beta 4 hat Apple offenbar auch die vierte Beta der Version 10.12.3 für macOS veröffentlicht. Auch in diesem Fall ging die dritte Beta nur wenige Tage zuvor online. Diese Aktualisierung soll laut AppleInsider ebenfalls hauptsächlich Bugfixes mitbringen, die Sicherheit und Stabilität erhöhen sowie die Kompatibilität der Geräte mit Zubehör verbessern.

Gerade wegen den kurzen Zeitabständen zwischen der iOS 10.2.1 Beta 3 und Beta 4 rückt der finale Rollout offenbar näher; Apple scheint nur noch an Kleinigkeiten zu arbeiten. Womöglich erscheint die entsprechende Update-Benachrichtigung also schon in Kürze auf Eurem iPhone, iPad oder iPod Touch. Mit der Aktualisierung könnte auch ein Problem behoben werden, das bei einigen Nutzern zu einem erhöhten Akkuverbrauch führt.


Weitere Artikel zum Thema
AirPods: Diese neuen Funk­tio­nen soll die nächste Gene­ra­tion erhal­ten
Francis Lido
Die Nachfolger der AirPods sollen einen besseren Chipsatz erhalten
Die nächste Generation der AirPods soll noch 2018 erscheinen. Unter anderem spendiert Apple den In-Ears wohl einen verbesserten Chipsatz.
Tim Cook erklärt: Apple arbei­tet schon an Produk­ten für 2020
Lars Wertgen10
Tim Cook wirft bereits einen Blick auf 2020
Die Apple-Entwickler schauen weit voraus und werkeln bereits an Geräten für 2020 und darüber hinaus, verrät CEO Tim Cook.
Apple ist Part­ner der Brit-Awards: Neue Play­lis­ten für Apple Music
Christoph Lübben
Apple Music hat die Top-Künstler der Brit-Awards für euch in Playlisten verpackt
Apple Music ist offizieller Partner der Brit-Awards 2018: Bei dem Streaming-Dienst findet ihr Playlisten zu den Nominierten und den Gewinnern.