iOS 10.2 Beta 4 ist da: Das ist neu

Peinlich !17
Der neue Celebration-Effekt ist schon seit der ersten Beta ein Teil von iOS 10.2
Der neue Celebration-Effekt ist schon seit der ersten Beta ein Teil von iOS 10.2(© 2016 CURVED)

Zwei Wochen nach dem Release der dritten Vorabversion steht nun auch die iOS 10.2 Beta 4 zum Download bereit. Zugreifen dürfen nicht nur registrierte Entwickler. Apple hat kurz nach dem Release für Experten auch den Public Beta Test gestartet und das Update öffentlich bereitgestellt, wie MacRumors berichtet.

Was für Neuerungen in der vierten Beta von iOS 10.2 enthalten sind, ist noch nicht klar. Womöglich handelt es sich hierbei lediglich um Verbesserungen von Fehlern und Optimierungen, welche die Stabilität, Performance und Sicherheit verbessern. Mit steigender Anzahl der Beta-Versionen für ein neues iOS ist es allerdings auch üblich, dass weniger neue Features hinzukommen und die Entwickler sich der Fehlerbeseitigung und Optimierung widmen.

Neue Effekte und Emojis

Wann iOS 10.2 final für Nutzer veröffentlicht wird, ist zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht bekannt. Besitzer eines iPhone 7, iPad Pro 9.7 oder anderer kompatibler iOS-Geräte dürfen sich aber auf einige neue Features freuen. In der Nachrichten-App stehen so zum Beispiel die neuen Effekte Celebration und Love zur Verfügung. Textbotschaften dürfen zudem mit 72 neuen Emojis versehen werden.

Wer nicht zum Kreis der registrierten Entwickler zählt, darf sich die neue iOS 10.2 Beta 4 trotzdem herunterladen. Die einzige Voraussetzung dafür ist, dass Ihr Euch bei Apples Beta Software-Programm anmeldet. Das ist zwar kostenlos, doch solltet Ihr vor der Installation einer Beta-Version von iOS auf Eurem täglich verwendeten iPhone daran denken, dass die Software noch Bugs enthalten kann. Eine Datensicherung solltet Ihr vorher in jedem Fall durchführen.


Weitere Artikel zum Thema
Das ist das neue Micro­soft Surface Pro
Das Surface Pro (2017) ist seinem Vorgänger sehr ähnlich
Das Surface Pro (2017) kommt: Der neue Hybride von Microsoft bietet einen schnelleren Prozessor als sein Voränger, jedoch kaum Neuerungen.
Huawei MateBook E: Neues Conver­ti­ble-Tablet erscheint Ende Juni
Michael Keller
Das Huawei MateBook E soll einen besseren Neigungswinkel bieten als der Vorgänger
Zusammen mit dem MateBook X hat Huawei auch ein neues 2-in-1-Gerät vorgestellt: Das MateBook E soll nicht zuletzt bei der Video-Wiedergabe glänzen.
Snap­chat lässt Euch jetzt Stories mit Euren Freun­den erstel­len
Marco Engelien
Snap Inc. arbeitet weiter an der Snapchat-App.
Snap Inc. erweitert die Story-Funktion von Snapchat. Ab sofort könnt Ihr zusammen mit Freunden Stories erstellen und bestimmen, wer sie sehen darf.