iOS 10 lässt Euch bei einer Wiederherstellung App-Downloads priorisieren

Ein fester Druck auf eine App priorisiert unter iOS 10 den Download
Ein fester Druck auf eine App priorisiert unter iOS 10 den Download(© 2016 Reddit/nite_)

iOS 10 enthält ein bislang unentdecktes Feature: Während einer Wiederherstellung erlaubt Euch das Betriebssystem, bestimmte App-Downloads zu priorisieren. In der Beta 1 ist dafür allerdings zwingend ein iPhone 6s erforderlich, wie 9to5Mac schreibt.

Herausgefunden hat das der Reddit-Nutzer nite_, der eigenen Angaben zufolge Besitzer eines iPhone 6s Plus ist. Bei einer Wiederherstellung seines Smartphones via iCloud-Backup sei ihm aufgefallen, dass ein fester Druck auf ein App-Icon per 3D Touch ein Kontextmenü öffnet. Anhand eines Screenshots demonstriert nite_ seinen Fund: "Download priorisieren", ist dort in dem neuen iOS 10-Dialog zu sehen.

3D Touch vorausgesetzt

Dadurch habt Ihr bei einer Wiederherstellung die Gelegenheit, dringend benötigten Apps den Vorzug zu geben, ohne vorher auf den Download weniger wichtiger Apps warten zu müssen. Da je nach Nutzer und Situation unterschiedliche Szenarien denkbar sind, dürfte das Feature so manchem Nutzer gelegen kommen. Während einer sich dringend über Facebook mitteilen möchte, ist ein anderer womöglich gar nicht dort angemeldet. Schade nur, dass die Download-Priorisierung derzeit 3D Touch voraussetzt.

Bleibt also zu hoffen, dass Apple in der finalen Version von iOS 10 auch Besitzern von iPhones ohne druckempfindlichen Bildschirm den Zugriff auf die Funktion gewährt. Warum nite_ das Feature aber ausgerechnet mit dem Empfehlungs-Portal Yelp demonstriert, bleibt wohl sein Geheimnis. Vielleicht wollte er unbedingt dem nächstgelegenen Apple Store eine gute Bewertung verpassen. Der offizielle Rollout von iOS 10 wird zusammen mit dem Release des iPhone 7 im September erwartet.


Weitere Artikel zum Thema
Apple sieht Rot: Tref­fen mit Unicode wegen neuer Haar­farbe für Emojis
1
Apple und die anderen Mitglieder des Unicode-Konsortiums stimmen in Kürze über rothaarige Emojis ab
Die rootharigen Emojis kommen: Das Unicode-Konsortium entscheidet nächste Woche bei Apple in Cupertino über die Einführung der neuen Haarfarbe.
Google Sicher­heits­up­date für Januar 2017 schließt über 90 Sicher­heits­lücken
1
Googles Patches für Januar 2017 sollen Android sicherer machen
Ist Android ein Schweizer Käse? Mit dem Google Sicherheitsupdate für Januar 2017 sollen 94 Lücken im Android-System geschlossen werden – ein Rekord.
Google Nexus 6P: Update soll Blue­tooth-Bug ausräu­men
Christoph Groth
Mit Android 7.1.1 Nougat hielt offenbar ein Bluetooth-Bug auf dem Nexus 6P Einzug
Fehler behoben: Google gibt bekannt, dass das Bluetooth-Problem des Nexus 6P behoben ist. Der Fix werde mit einem künftigen Update ausrollen.