iOS 11.1 ist fast fertig: Beta 5 ist da

Im Fokus von iOS 11.1: eine Vielzahl neuer Emojis
Im Fokus von iOS 11.1: eine Vielzahl neuer Emojis(© 2017 Apple)

Bald kommen die neuen Emojis: Apple hat die fünfte Beta von iOS 11.1 veröffentlicht. Das Unternehmen stellte die neue Testversion mit nur kurzem Abstand zur letzten für Entwickler und als Public Beta zur Verfügung. Der Rollout für die Allgemeinheit dürfte in Kürze folgen.

Erst wenige Tage ist es her, dass Apple die Beta 4 von iOS 11.1 veröffentlicht hat. Auch deshalb dürfen sich Nutzer von iPhone, iPad und iPod touch schon auf das nahende Update freuen. Wie die letzte Testversion enthält auch die neue Beta in erster Linie Bugfixes: So soll beispielsweise ein Problem mit der Audiowiedergabe auf dem iPad Pro ausgeräumt worden sein, wie 9to5Mac berichtet.

Release noch Ende Oktober

Dennoch enthält auch die fünfte Beta von iOS 11.1 noch einige Bugs und Probleme – solltet Ihr sie also selbst testen wollen, benutzt Ihr am besten ein Gerät, das Ihr nicht dringend benötigt. Im Zweifel haltet Ihr Euch an die Workarounds für bekannte Probleme, die in den Release-Notizen zu der Testversion aufgeführt sind.

Die meisten Nutzer von iPhone und iPad werden sich vermutlich auf das Update freuen, da iOS 11.1 eine Vielzahl an neuen Emojis mitbringt. Dazu gehören unter anderem Symbole für Dinosaurier, Heuschrecke und Fee, aber auch für Igel, Giraffe, Meerjungfrau und stillende Mutter. Der Rollout für alle Nutzer erfolgt voraussichtlich noch im Oktober 2017. Parallel wird es auch kleinere Updates für macOS und tvOS geben – Apple hat für diese Betriebssysteme ebenfalls neue Beta-Versionen herausgegeben.


Weitere Artikel zum Thema
Das iPhone SE 2 könnte bereits im Mai erschei­nen – ohne Kopf­hö­rer­an­schluss
Francis Lido1
Her damit !6Das iPhone SE 2 soll seinem Vorgänger (Bild) sehr ähnlich sehen
Das iPhone SE 2 könnte früher erscheinen als erwartet. Das Design orientiert sich offenbar stark am Vorgänger.
Abofalle: Vorsicht bei kosten­lo­sen Test-Versio­nen von iOS-Apps
Michael Keller2
Manche Apps unter iOS werben mit kostenlosen Probezeiträumen
Seit einer Weile dürfen Entwickler iOS-Apps zum Testen gratis anbieten. Beim Ausprobieren solltet ihr darauf achten, teure Abofallen zu vermeiden.
Apple will eure Augen bei iPhone-Nutzung im Dunkeln schüt­zen
Francis Lido3
Night Shift steht auf iPhones seit iOS 9.3 zur Verfügung
Helle Smartphone-Displays blenden ihre Nutzer beim Einschalten. Apple könnte das in Zukunft mit einem Sensor verhindern.