iOS 11.2.1 ist da: Update macht das Smarthome wieder sicher

iOS 11.2.1 steht zum Download für euer iPhone bereit
iOS 11.2.1 steht zum Download für euer iPhone bereit(© 2017 CURVED)

Das ging schnell: Nur kurz nach der Veröffentlichung von iOS 11.2 hat Apple mit iOS 11.2.1 das nächste kleine Update nachgereicht. Mit der Aktualisierung sollen ein paar Fehler beseitigt werden – offenbar vor allem ein Bug, der HomeKit betrifft.

Anscheinend kann das Update auf iOS 11.2 bewirken, dass einige Smart-Home-Geräte, die mit HomeKit in Verbindung stehen, nicht mehr sicher sind, berichtet AppleInsider. So sollen zum Beispiel elektronische Türschlösser, Garagenöffner aber auch manche Lichter von dem Bug betroffen sein. Zwar hat Apple sofort reagiert und den Zugang für die HomeKit-Fernbedienung eingeschränkt; doch erst die nun verfügbare Aktualisierung auf iOS 11.2.1 soll das Problem vollständig ausräumen.

Die nächsten Updates kommen bald

Falls euch das Update auf iOS 11.2.1 nicht bereits automatisch angeboten wird, könnt ihr es auch manuell herunterladen. Dazu öffnet ihr auf iPhone oder iPad die "Einstellungen" und tippt auf "Allgemein". Anschließend wählt ihr den Menüpunkt "Softwareupdate" aus und tippt dann unten auf "Laden und installieren".

Der Bug für HomeKit ist nicht das einzige Problem, das mit iOS 11.2 Einzug auf iPhone und iPad gehalten hat. Wie unlängst bekannt wurde, kann es nach dem Update passieren, dass WLAN und Bluetooth trotz eingeschaltetem Flugmodus aktiviert bleiben. Möglicherweise wird dieser Fehler mit einer bald erscheinenden Aktualisierung beseitigt: Laut 9to5Mac hat Apple Entwicklern bereits die erste Beta für iOS 11.2.5 zur Verfügung gestellt.


Weitere Artikel zum Thema
Mit diesen Tricks halten Apples AirPods deut­lich besser im Ohr
Jan Johannsen
Die AirPods von Apple gibt es nur in einer Größe.
Die AirPods von Apple passen nicht jedem Ohr. Mit zwei kleinen Tricks könnt ihr den Halt der Kopfhörer aber drastisch verbessern.
iPhone: Künf­tig könnt Ihr die iOS-Dros­se­lung ausschal­ten
Michael Keller1
Künftig könnt Ihr Einfluss auf die Leistung eures iPhones nehmen
Nach dem Skandal um die iPhone-Drosselung gelobt Apple Besserung: Laut Tim Cook könnt ihr die Performance unter iOS bald manuell regeln.
Apple HomePod: Neue Hinweise auf nahen­den Verkaufs­start
Christoph Lübben
Der HomePod wird angeblich schon produziert
Steht die Veröffentlichung des HomePod an? Die Zulieferer sollen den smarten Lautsprecher bereits für Apple produzieren.