iOS 11.2 Public Beta 1 samt Taschenrechner-Fix nun für alle verfügbar

Der Taschenrechner soll mit iOS 11.2 wieder fehlerfrei arbeiten
Der Taschenrechner soll mit iOS 11.2 wieder fehlerfrei arbeiten(© 2017 CURVED)

Mit iOS 11.2 will Apple nicht nur neue Features einführen, sondern auch Bugs beheben. Demnach funktioniert mit der ersten Vorabversion der nächsten iOS-Ausgabe beispielsweise der Taschenrechner wieder fehlerfrei. Langsame Animationen konnten hier Rechenfehler provozieren.

Nutzer, die sich die Public Beta von iOS 11.2 installieren und testen, erhalten auch Zugriff auf neue Wallpaper, die bislang nur auf dem iPhone 8 und dem iPhone 8 Plus zur Verfügung standen. Wie 9to5Mac berichtet, enthält die Beta auch Hinweise auf die nahende AirPlay-2-Unterstützung sowie SiriKit für den Apple HomePod.

Mit SiriKit für Apples HomePod

Mit dem SiriKit für HomePod rüstet Apple die Möglichkeit nach, bestimmte Siri-Funktionen eines iPhone oder iPad über den smarten Lautsprecher anzusprechen. In der Praxis soll das dann so aussehen, dass Nutzer Siri über den HomePod ansprechen und die KI-Assistenz beispielsweise dazu auffordern, eine WhatsApp-Nachricht zu versenden. Der Lautsprecher leitet den Befehl dabei an das verbundene iPhone weiter, wo er verarbeitet wird.

Neben der ersten iOS 11.2 Beta hat Apple auch eine Vorabversion für tvOS 11.2 bereitgestellt. Die Software für Apples Streaming-Box soll in erster Linie Fehler beheben. Über neue Funktionen ist nichts bekannt. Auch Beta-Versionen des nächsten watchOS-Updates werden getestet. Diese Vorab-Versionen stellt Apple jedoch nicht als Public Beta bereit.

Weitere Artikel zum Thema
Nütz­li­che und witzige Siri-Befehle für iPhone, HomePod und Co.
Lars Wertgen
Siri unterstützt euch unter anderem auf Smartphones wie dem iPhone X
Apples Sprachassistenz erleichtert euch den Alltag und kann auch witzig sein: Diese Siri-Befehle sind entweder produktiv oder komisch.
Apple HomePod: Stereo-Musik mit zwei Laut­spre­chern hören
Francis Lido
Ein einzelner HomePod spielt Musik nicht in Stereo ab
Zwei HomePod-Lautsprecher lassen sich für Stereo-Sound miteinander verbinden. Wir verraten euch, wie die Einrichtung funktioniert.
Apples Over-Ear-Kopf­hö­rer könn­ten einen HomePod-Trick beherr­schen
Christoph Lübben
Der HomePod setzt auf die Beamforming-Technologie. Die Over-Ears womöglich auch
Bedient sich Apple an HomePod-Technologie? Bei den wohl kommenden Over-Ears könnte es egal sein, wie herum ihr sie aufsetzt.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.