iOS 11.2: Erste Beta kommt mit "SiriKit for HomePod"

Die erste Beta von iOS 11.2 führt "SiriKit für HomePod" ein
Die erste Beta von iOS 11.2 führt "SiriKit für HomePod" ein(© 2017 CURVED)

Apple hat die erste Entwickler-Beta von iOS 11.2 veröffentlicht. Die neue Version beinhaltet offenbar noch Bugs, die aber bald behoben sein dürften. Außerdem ist das "SiriKit for HomePod" an Bord, das Programmierern neue Möglichkeiten bietet.

Laut AppleInsider ist die Beta von iOS 11.2 für Entwickler noch nicht ganz fehlerfrei. Demnach kann es beispielsweise mit der Test-Version zu Abstürzen mit der Podcast-App kommen, sofern Kapitel-Markierungen in einem Cast vorhanden sind. In Kürze dürfte die neue Version auch für Teilnehmer von Apples öffentlichem Beta-Programm zur Verfügung stehen.

Rollout von iOS 11.1 steht kurz bevor

Mit iOS 11.2 führt Apple 9to5Mac zufolge auch das "SiriKit for HomePod" ein. Einige Drittanbieter-Apps erhalten dadurch offenbar Zugriff auf den smarten Lautsprecher, der in einigen Regionen bereits im Dezember 2017 in den Handel kommt. Nutzer können demnach den HomePod nutzen, um Kommandos an einige iPhone-Apps zu senden. Vermutlich wird es dadurch möglich sein, etwa Nachrichten über die iOS-Version von WhatsApp zu versenden – sofern das iPhone mit dem Lautsprecher verbunden ist.

Die Veröffentlichung der neuen Beta dürfte ein Hinweis darauf sein, dass der Rollout von iOS 11.1 in Kürze startet. Zu den Neuerungen dieser Version gehören viele Emojis, darunter ein Vampir oder ein alberner Smiley. Enthalten sind auch mehrere Bugfixes und Verbesserungen für kompatible Apple-Geräte. So soll sich zum Beispiel die Akkulaufzeit von iPhones um mehrere Stunden erhöhen.

Weitere Artikel zum Thema
Auf diesem iPhone X läuft Windows 95
Christoph Lübben
Auf dem iPhone X läuft offenbar auch Windows 95
Alt und neu finden zueinander: Ein Video zeigt, wie Windows 95 auf dem iPhone X läuft. Selbst Retro-Spiele starten wohl ohne Probleme.
Galaxy S9: Samsung soll Iriss­can­ner und Gesichts­er­ken­nung verbes­sern
Christoph Lübben1
Beim Galaxy S9 soll das Entsperren schneller als beim Vorgänger funktionieren
Das Galaxy S9 erhält wohl nicht nur durch einen neuen Chipsatz eine höhere Performance: Auch Irisscanner und Gesichtserkennung sollen flotter werden.
Akku­scho­nen­der als OLED: Apple soll an microLED-Displays arbei­ten
Francis Lido7
Älteren Gerüchten zufolge hätte die Apple Watch 3 auch ein microLED-Display bekommen können
Apple arbeitet offenbar an einer Bildschirmtechnologie, die OLED ablösen könnte. Bis zur Serienreife wird es aber wohl noch dauern.