iOS 11: Das bringt die neue Beta

Apps lassen sich mit iOS 11 aus den Benachrichtigungen im Sperrbildschirm öffnen
Apps lassen sich mit iOS 11 aus den Benachrichtigungen im Sperrbildschirm öffnen(© 2017 CURVED)

Bis zum Release des iPhone 8 und iOS 11 vergehen voraussichtlich noch einige Wochen und Apple nutzt die Zeit, um der neuen Version seines Mobile-Betriebssystems den letzten Schliff zu geben. Nun wurde die siebte Beta für Entwickler bereitgestellt.

Mit voranschreitender Entwicklung werden die Veränderungen, die Apple an iOS 11 vornimmt, immer feinkörniger. Neue Features sind nicht mehr zu erwarten und so wundert es nicht, dass die Beta 7 auch nur kleinere Optimierungen vornimmt. Im Change Log ist beispielsweise zu lesen, dass Entwickler nun besser im Programmcode abfragen können, ob Nutzer Bluetooth ganz deaktiviert oder nur auf die Verbindung mit dem Apple Pencil oder mit der Apple Watch limitiert haben.

Public Beta 6 ebenfalls verfügbar

Eine Neuerung, die nicht im Change Log genannt ist, aber von 9to5Mac aufgestöbert wurde, betrifft Apple Music. Die App des Streaming-Dienstes zeigt im Wiedergabe-Widget jetzt ein neues Icon an, wenn gerade keine Musik läuft. Ob es sich bei der siebten Beta um die letzte Vorabversion von iOS 11 handelt, ist unklar. Zwar führt Apple in den Anmerkungen zum Release noch kleinere Fehler auf, doch betreffen die bloß den Update-Vorgang für Entwickler.

Wer kein Entwickler ist und iOS 11 dennoch testen möchte, kann dies jederzeit und kostenlos tun. Apple hat zusätzlich auch eine neue Public Beta veröffentlicht, die von jedem heruntergeladen und getestet werden kann, der sich für das Beta Software-Programm anmeldet.


Weitere Artikel zum Thema
MacBook 2018: Güns­ti­ges Einstei­ger­mo­dell soll noch im Septem­ber kommen
Guido Karsten
Im September 2018 soll ein neues und verhältnismäßig günstiges MacBook vorgestellt werden
Vielleicht kündigt Apple im September nicht nur das iPhone 2018 und die Apple Watch Series 4 an. Auch ein neues MacBook soll in Vorbereitung sein.
iPhone 2018: Unter­stüt­zen nur die OLED-Modelle den Apple Pencil?
Guido Karsten2
Für das iPhone 2018 könnte es womöglich einen kompakteren Apple Pencil geben
Gerüchten zufolge soll das iPhone 2018 wie das iPad Pro den Apple Pencil unterstützen. Offenbar trifft das aber nur auf zwei der drei Modelle zu.
HomePod: Apples smar­ter Laut­spre­cher kann nun auf euren Kalen­der zugrei­fen
Francis Lido
Der HomePod bietet nun ein neues Feature
Der HomePod hat dazugelernt: Ab sofort erstellt er auf Wunsch Termine in eurem Kalender oder fragt diese ab.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.