iOS 12.1 kommt mit der fünften Beta einen Schritt näher

iOS 12.1 bringt viele neue Emojis auf euer iPhone
iOS 12.1 bringt viele neue Emojis auf euer iPhone(© 2018 CURVED)

Die Veröffentlichung von iOS 12.1 rückt offenbar näher: Nur eine Woche nach der vierten Beta hat Apple nun die fünfte Vorabversion veröffentlicht. Das spricht dafür, dass nur noch kleinere Ungereimtheiten dem Rollout für alle Nutzer im Weg stehen.

Zunächst konnten wie üblich nur registrierte Entwickler die fünfte Beta herunterladen, wie Cult of Mac berichtet. Doch laut Caschys Blog ist auch hierzulande mittlerweile die entsprechende Public Beta verfügbar. Entwickler können darüber hinaus jeweils die fünfte Testversion von tvOS 12.1 und watchOS 5.1 herunterladen.

iOS 12.1 wird unter anderem etliche neue Emojis einführen. Besondere Mühe hat Apple sich mit dem Bagel-Emoji gegeben und es nach zahlreichen Beschwerden noch einmal optimiert. Außerdem sollen iPhone Xs, Xs Max und Xr mit der neuen Version des Betriebssystems endlich eSIMs unterstützen.

Wann erscheint iOS 12.1?

Die aktuelle Beta ermöglicht außerdem Gruppen-Videoanrufe über FaceTime. Das bedeutet allerdings nicht zwangsläufig, dass dieses Feature auch in der finalen Version enthalten sein wird. Die aktuellste Version von Apple mobilem Betriebssystem ist übrigens iOS 12.0.1. Das Downgrade auf iOS 12.0 ist 9to5Mac zufolge mittlerweile nicht mehr möglich.

Einen offiziellen Veröffentlichungstermin gibt es bislang noch nicht. Lange dürfte es aber nicht mehr dauern. Ein denkbares Launch-Datum ist beispielsweise der 26. Oktober 2018: An diesem Tag gelangt das iPhone Xr in den Handel. Apple könnte es bereits mit iOS 12.1 ausliefern und zeitgleich ein Update für seine anderen Smartphones zum Download bereitstellen.


Weitere Artikel zum Thema
Apple Watch: Darum schlägt sie bei Herz­pro­ble­men nicht immer Alarm
Francis Lido
Auch die Apple Watch erkennt Herzprobleme nicht zu hundert Prozent
Nicht immer erkennt die Apple Watch Herzprobleme zuverlässig. Vorhofflimmern bleibt mitunter unbemerkt.
iPhone kaputt? Apple arbei­tet an neuem Retter-Feature
Guido Karsten
Wenn euer iPhone kaputt ist, lässt es sich bald vielleicht viel einfacher wiederherstellen
Die aktuelle Beta-Version von iOS 13.4 hütet ein spannendes Geheimnis. Offenbar enthält es Teile einer neuen Funktion zur Rettung defekter iPhones.
Apple Watch: Darum könnte sie künf­tig noch mehr Leben retten
Francis Lido
Die Apple Watch überwacht euer Herz
Wird die Apple Watch noch häufiger zum Lebensretter? Womöglich verhindert die Uhr in Zukunft Schlaganfälle.