iOS 12: Apple veröffentlicht die elfte Beta

Lange dürfte die stabile Version von iOS 12 nicht mehr auf sich warten lassen
Lange dürfte die stabile Version von iOS 12 nicht mehr auf sich warten lassen(© 2018 CURVED)

Im vergangenen Jahr erschienen im Vorfeld von iOS 11 insgesamt zehn Beta-Versionen der neuen Software. Von iOS 12 hat Apple nun schon elf Vorabausgaben für Entwickler und neun Versionen für die Allgemeinheit veröffentlicht.

Nur vier Tage lagen nun zwischen dem Erscheinen der iOS 12 Beta 10 und der iOS 12 Beta 11 für Entwickler. Neue Funktionen sind so kurz vor der Veröffentlichung der finalen Version nicht mehr zu erwarten und so überrascht auch nicht die geringe Größe der neuen Beta. Sie lässt darauf schließen, dass Apple weiterhin am Feinschliff arbeitet und Fehler in iOS 12 korrigiert.

Sehen wir eine zwölfte Beta?

Obwohl mit der neuen Vorabausgabe bereits mehr Beta-Versionen erschienen sind als im Fall von iOS 11, ist es fraglich, ob nicht vielleicht noch eine weitere Version vor dem finalen Erscheinen der Software zu erwarten ist. Aus Nutzerkommentaren unter dem Bericht von 9to5Mac und auch auf Twitter geht hervor, dass offenbar immer noch einige Bugs in der aktuellen Beta enthalten sind.

Trotz der Fehlerberichte einiger Nutzer ist iOS 12 aber bereits vor dem Erscheinen heiß begehrt. Mit der neuen Ausgabe von Apples Mobile-Betriebssystem soll die Performance gerade auf älteren Geräten insgesamt zunehmen. Apps, wie die für eure Kamera, starten deutlich schneller. Jan hat für euch zusammengefasst, welche Verbesserungen iOS 12 noch mitbringt.


Weitere Artikel zum Thema
Apple HomePod: Stereo-Musik mit zwei Laut­spre­chern hören
Francis Lido
Ein einzelner HomePod spielt Musik nicht in Stereo ab
Zwei HomePod-Lautsprecher lassen sich für Stereo-Sound miteinander verbinden. Wir verraten euch, wie die Einrichtung funktioniert.
Mit dem iPhone Xr geknipst: Apple zeigt sehens­werte Fotos von Nutzern
Lars Wertgen
Die Kamera des iPhone Xr braucht sich nicht verstecken
Das iPhone Xr verfügt auf der Rückseite nur über eine einzelne Linse. Die Fotoqualität ist dennoch gut, wie Apple nun zeigt.
Siri: Apple denkt offen­bar über einen Offline-Modus nach
Christoph Lübben
Aktuell antwortet euch Siri nur bei bestehender Internetverbindung
Siri ohne Internet verwenden: Einem Apple-Patent zufolge könnte das irgendwann möglich sein. Zumindest bei einigen Sprachkommandos.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.