iOS 8: Facetime erlaubt Gespräche mit mehreren Nutzern

Her damit !13
Statt mit nur einer Person zu telefonieren, erlaubt FaceTime bald auch Konferenzen und mehr
Statt mit nur einer Person zu telefonieren, erlaubt FaceTime bald auch Konferenzen und mehr(© 2014 Apple)

Vor der offiziellen Veröffentlichung von OS X Yosemite und iOS 8 müssen noch ein paar Schrauben angezogen werden. Fast fertig sind die Arbeiten an den Erweiterungen für Apples Facetime und den iMessage-Dienst. Unter Facetime sind dann Audio-Konferenzen mit mehreren Kontakten gleichzeitig möglich. iMessage kommt mit einer neuen Screen-Sharing-Funktion.

Neue Betriebssysteme, neue Möglichkeiten: Im Zuge der Fertigstellung von OS X Yosemite und iOS 8 erweitert Apple auch die Funktionen zahlreicher Anwendungen. Die beliebtesten Kommunikations-Apps machen nach den jüngsten chirurgischen Eingriffen der Entwickler erste Gehversuche auf den Beta-Versionen der Betriebssysteme für stationäre Macs (OS X) und mobile Geräte (iOS).

Facetime für iOS 8: Gruppengespräche erlaubt

Momentan kommen offiziell nur Entwickler an die unfertigen Beta-Fassungen von OS X Yosemite und iOS 8. Klar, die müssen ihre Apps ausgiebig testen, bevor sie ihre Programme auf die breite Öffentlichkeit loslassen. Für Absprachen untereinander dürfte dabei das neue Facetime genau richtig sein: Die Kommunikationssoftware ermöglicht zukünftig auch Gruppenkonferenzen in Gesprächsverbindungen. Bisher waren die Anrufe nur jeweils zwei Kontakten gleichzeitig vorbehalten.

iMessage für OS X Yosemite: Endlich Screen-Sharing

Wie 9to5Mac richtig feststellt, fehlte der Messenger-App unter OS X bisher die Möglichkeit, die Bildschirmansicht anderen Teilnehmern verfügbar zu machen. Beim sogenannten Screen-Sharing hat der Chatpartner die Option, einen Blick auf den Schreibtisch des Gegenübers zu werfen – wenn der seine Erlaubnis erteilt. Eine Freigabe für die Veröffentlichung bekommt die neue iMessage-App aber noch nicht: Entwickler berichten laut 9to5Mac von Fehlern in der Software. Die dürften allerdings schon bald behoben werden.


Weitere Artikel zum Thema
Samsung und LG sollen an komplett rand­lo­sen Displays arbei­ten
Michael Keller2
Weg damit !5Das Display des Xiaomi Mi Mix besitzt schmale Ränder
Angeblich arbeiten derzeit gleich zwei Smartphone-Hersteller aus Südkorea an komplett randlosen Displays: Samsung und LG.
iPhone 8 soll sich wegen Liefe­reng­päs­sen verzö­gern
1
In diesem Konzept sieht das iPhone 8 dem Galaxy S8 etwas ähnlich
Das iPhone 8 kommt womöglich etwas später auf den Markt als geplant: Die Fertigung einiger Bauteile geht angeblich zu langsam voran.
LG G6, Galaxy S8 und Co: So schla­gen sich die Top-Geräte im Speed-Test
4
Weg damit !9Die aktuellen Top-Smartphones im Speed-Test
Fünf Smartphones, ein Test: Aktuelle Smartphones wie das LG G6, Galaxy S8 und iPhone 7 Plus stellen sich einem praxistauglichen Speed-Test.