iOS 8: Karten-App soll Parkplätze und ÖPNV-Netze lernen

Her damit !9
Schafft die aufgemotzte Karten-App es bis zum iOS 8-Release oder kommt sie erst mit iOS 8.1?
Schafft die aufgemotzte Karten-App es bis zum iOS 8-Release oder kommt sie erst mit iOS 8.1?(© 2014 CURVED)

iOS 8 wird offenbar doch mit einer überarbeiteten Karten-App kommen. Zuletzt gab es die Meldung, dass Versäumnisse, Probleme und schlechte Planung dazu geführt hätten, dass das Wegfindungs-Tool noch keine neuen Features bekommen hat. Nun sind Hinweise aufgetaucht, dass sowohl eine Streckenanzeige des öffentlichen Nahverkehrs als auch ein Parkplatz-Wiederfinder geplant sind.

Seit Apple Google Maps den Rücken gekehrt hat, musste sich Apple viel Kritik für seinen Alleingang mit der Karten-App anhören. Mit iOS 8 sollte es eigentlich eine ganze Reihe von Neuerungen geben, etwa eine Einbindung des öffentlichen Nahverkehrs, die in der Eröffnungs-Keynote jedoch überraschend nicht gezeigt wurden. Jetzt hat Boy Genius Report Screenshots aufgetan, die genau das zeigen. Sie stammen aus einem WWDC-Video, das den Titel "Power, Performance and Diagnostics: What’s new in GCD and XPC" trägt. Zu sehen sind darauf etwa ein Bus-Icon sowie gelb hervorgehobene Strecken.

Versteckte Parkplatz-Markierungen

Hamza Sood, der bereits so manchen iOS-Leak auf dem Buckel hat, sind hingegen noch weitere Dinge aufgefallen, heißt es auf 9to5Mac: Unter den Daten der Karten-App befinden sich einige Icons, die auf eine seit längerem Angekündigte Funktion ähnlich Google Now für Parkplatz-Markierungen deuten. Sechs Symbole sind darauf zu sehen, die alle die Bezeichnung "ParkingPin" im Namen tragen. Wie es scheint, ist das letzte Wort in Sachen Karten-App für iOS 8 noch nicht gesprochen.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy S8: Samsungs Update gegen Rotstich-Displays ist da
Einige Modelle des Galaxy S8 und S8 Plus haben ein Display mit Rotstich
Schluss mit Rotstich: Einige Modelle des Galaxy S8 haben ein rötlich gefärbtes Display. Ein ausrollendes Update soll das nun durch eine Option ändern.
Apple Music geht Part­ner­schaft mit Musik­vi­deo-App musi­cal.ly ein
Michael Keller
Über musical.ly könnt Ihr nun auch Songs von Apple Music hören
musical.ly und Apple Music sind eine Kooperation eingegangen: Künftig könnt Ihr Songs des Streaming-Dienstes innerhalb der Netzwerk-App hören.
Darum ist der Messen­ger Lite der bessere Face­book Messen­ger
Jan Johannsen
Links der Facebook Messenger und rechts der Messenger Lite.
Der Facebook Messenger wurde mit der Story-Funktion nach Meinung vieler Nutzer unbrauchbar. Mit dem Messenger Lite naht Rettung von Facebook selbst.