iOS 8 wegen späterem OS X-Release zunächst abgespeckt

Her damit !6
iOS und OS X sollen mit den kommenden Updates näher zusammenrücken
iOS und OS X sollen mit den kommenden Updates näher zusammenrücken(© 2014 Apple)

iOS 8 wird zum Release wohl nicht alles können, was es eigentlich kann. Die Features Continuity und Handoff, die eine direkte Verzahnung mit OS X Yosemite ermöglichen, müssen nämlich auf die Veröffentlichung des neuen Mac-Betriebssystems warten – und die soll wider erwarten auch in diesem Jahr erst eine Weile nach iOS 8 folgen.

Das will 9to5Mac zumindest aus Quellen erfahren haben, die hinlänglich über Apples Pläne informiert seien. Der Schluss liegt durchaus nahe: Bereits im vergangenen Jahr erschien erst iOS 7 im September, ehe im darauffolgenden Monat OS X Mavericks ausgerollt wurde. Damals musste Apple dem Vernehmen nach Entwickler aus seinem Mac-Team abziehen, um das umfassende Redesign von iOS 7 rechtzeitig für den Release von iPhone 5s und 5c fit zu bekommen. Dieses Jahr soll es umgekehrt sein und erfahrene iOS-Leute sollen helfen, dass OS X Yosemite wie geplant im Herbst veröffentlicht werden kann. Andere Stimmen schieben den späteren Release darauf, dass er vom MacBook Air Retina begleitet werden könnte.

Ein gleichzeitiger Release neuer iOS- und OS X-Versionen war bislang nie wirklich ein Thema – bis Apple auf der WWDC 2014 die Features Continuity und Handoff vorstellte. Sie verknüpfen Mac und iDevice in bestimmten Bereichen quasi nahtlos ineinander: Damit kann der Mac beispielsweise telefonieren und auf dem Rechner begonnene Nachrichten werden automatisch synchronisiert, sodass Ihr sie unterwegs auf dem iPhone fertigstellen könnt. Ohne OS X Yosemite werden iOS 8-Geräte diese Features allerdings nicht bieten können – ergo würden sie zum Launch der neuen Software für iPhone, iPad und iPod touch fehlen, wenn das Mac-Update auf sich warten lässt.

Öffentliche OS X Yosemite-Beta als Chance

Bereits vor dieser Meldung berichtete 9to5Mac im Zusammenhang mit der aktuellen Developer Preview von OS X Yosemite, die ebenso wie iOS 8 Beta 4 seit Montag online ist, von einem möglichen öffentlichen Beta-Test. Wenn jeder Neugierige Mac-Nutzer die Vorab-Version von OS X Yosemite auf seinem Apple-Rechner installieren kann, hätte im Herbst auch jeder zum Release von iOS 8 die Möglichkeit, Continuity und Handoff auszuprobieren. Mit der Öffnung für immerhin eine Million Nutzer hat Apple schon einmal einen Schritt in diese Richtung gemacht, wenngleich zumindest in dieser Version ausgerechnet Continuity und Handoff fehlen.

Weitere Artikel zum Thema
iOS 10.3.1 ist da und bringt Bugfi­xes und erhöhte Sicher­heit
Michael Keller
Her damit !5iOS 10.3 unterstützt auch 32-Bit-Geräte wie das iPhone 5
Apple hat iOS 10.3.1 für alle kompatiblen Geräte veröffentlicht. Mit dem kleinen Update sollen in erster Linie Bugs von iOS 10.3 ausgeräumt werden.
Macht iOS 12 alte iPho­nes schnel­ler? Der Speed­test [mit Video]
Jan Johannsen2
iOS 12 bringt nicht nur neue Funktionen mit, sondern macht auch alte iPhones schneller.
Apple verspricht, dass iOS 12 bis zu 70 Prozent schneller wird – auch auf älteren iPhones. Das haben wir auf dem iPhone 6 überprüft.
iOS 12: Diese iPhone-Modelle könn­ten das Update erhal­ten
Christoph Lübben
Unfassbar !13Das iPhone 5s soll selbst das Update auf iOS 12 noch erhalten
Fünf Jahre alt und trotzdem kommt die Aktualisierung? Technisch ist das Update auf iOS 12 wohl selbst auf einem iPhone 5s möglich.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.