iOS 9.3.3 Beta 5 veröffentlicht – Release für die Allgemeinheit naht

Her damit !9
Mit iOS 10 soll Siri in mehr Apps eingebunden werden
Mit iOS 10 soll Siri in mehr Apps eingebunden werden(© 2016 CURVED)

Beta 5 für Entwickler und eingetragene Tester veröffentlicht: Apple hat eine neue Testversion von iOS 9.3.3 ausgerollt – nur eine knappe Woche, nachdem die 4. Beta erschienen ist. Somit sollte es nicht mehr lange dauern, bis das Update auf allen iPhones und iPads verfügbar ist.

Mit iOS 9.3.3 bringt Apple ein kleines Update auf seine mobilen Geräte, bevor dann im Herbst mit iOS 10 eine große Aktualisierung ins Haus steht, berichtet AppleInsider. Auch die 5. Beta der aktuellen Version bringt keine neuen Features mit, sondern soll in erster Linie die Performance verbessern und kleine Bugs ausräumen. Apple testet den Nachfolger von iOS 9.3.2 bereits seit Mai 2016.

Großes Update erst im September

Auch die vierte Beta von iOS 9.3.3 war nur knapp acht Tage nach der dritten Beta erschienen – die erhöhte Frequenz ist ein deutliches Anzeichen, dass der Release für die Allgemeinheit in naher Zukunft erfolgen sollte. Wenn Ihr als öffentliche Tester registriert seid, solltet Ihr das Update installieren können. Entwickler finden die Software wie gewohnt im Download-Bereich von Apples Webseite.

Neben iOS 9.3.3 hat Apple auch seine anderen Betriebssysteme mit neuen Beta-Versionen bedacht: Für tvOS 9.2.2 und OS X 10.11.6 wurde ebenfalls die 5. Beta ausgerollt. Der Release erfolgt nur einen Tag, nachdem Entwickler bereits die zweite Beta von iOS 10 erhalten haben. Das große Update im Herbst wird einige neue Features mitbringen, so zum Beispiel die Möglichkeit, zumindest die Icons vorinstallierter Apps auf dem Homescreen von iPhones und iPads zu entfernen.


Weitere Artikel zum Thema
MateBook X, Surface Laptop und MacBook Pro im Vergleich: flinke Flach­män­ner
Marco Engelien1
Surface Laptop, MateBook X, MacBook Pro
MacBook Pro und Surface Laptop bieten viel Leistung in kompakten Gehäusen. Neu in dieser Riege ist das Huawei MateBook X. Zeit für einen Vergleich.
Quick Charge 4.0 lädt den Akku im Nubia Z17 in 15 Minu­ten zur Hälfte
Guido Karsten1
Kleiner Bruder: das Nubia Z17 mini
ZTE soll aktuell die Präsentation des Nubia Z17 vorbereiten. Laut eines Teasers könnte es sich um das erste Smartphone mit Quick Charge 4.0 handeln.
Galaxy S8: Samsung äußert sich zum Iris-Scan­ner-Hack
4
Samsung zufolge ist der Iris-Scanner des Galaxy S8 sicher
Der Iris-Scanner des Galaxy S8 wurde vom Chaos Computer Club leicht überlistet. In einem Statement behauptet Samsung aber, das sei "extrem schwierig".