iOS 9 benötigt nur noch 1,3 GB Speicher: schnellere Verbreitung garantiert

Supergeil !25
iOS 9 soll sich aufrgund der geringen Größe schneller verbreiten als die Vorgänger-Updates
iOS 9 soll sich aufrgund der geringen Größe schneller verbreiten als die Vorgänger-Updates(© 2015 CURVED Montage)

Schnelle Verbreitung dank geringer Größe: Mit iOS 9 will Apple die Gesamtgröße seines Betriebssystems für mobile Geräte deutlich reduzieren. Lediglich 1,3 GB freier Speicherplatz sollen nötig sein, um das OS auf dem iPhone, iPad oder iPod touch zu installieren.

Wie App-Entwickler David Smith mithilfe eines Tools herausfand, sollen 66 Prozent der iOS-Nutzer direkt in der Lage sein, das nächste große Update auf iOS 9 auf ihrem Gerät zu installieren. Zum Vergleich: Lediglich 37 Prozent könnten zum jetzigen Zeitpunkt iOS 8 auf ihr Gerät bringen, ohne zuvor Daten löschen zu müssen, um Platz zu schaffen. Von allen Nutzern, die ein 16-GB-Gerät besitzen, könnten immerhin 54 Prozent iOS 9 direkt installieren, während lediglich 17 Prozent genug Platz für iOS 8 hätten.

Schnellere Verbreitung

Laut Smith sollte die geringe Größe von iOS 9 erheblich dazu beitragen, dass die Verbreitung der neuen Version schnell vonstattengeht. Nutzer könnten die Installation direkt durchführen, ohne zuvor andere Daten löschen zu müssen und würden ihren Fokus deshalb schneller auf die neue Version des OS richten.

Doch nicht nur die Größe von iOS 9 kommt Besitzern eines Gerätes mit 16 GB oder gar nur 8 GB Festplattenspeicher zugute – auch die neue "App Thinning"-Technologie soll dazu beitragen, den internen Speicher zu entlasten. So sollen künftig nur die Teile von Apps geladen werden, die für das entsprechende Gerät benötigt werden.

Upgrade
Upgrade(© 2015 David Smith)

Weitere Artikel zum Thema
Der iMac Pro könnte sich per Sprach­be­fehl einschal­ten lassen
Guido Karsten
Apples iMac Pro erhält offenbar auch einen Co-Prozessor
Der iMac Pro soll auch den A10 Fusion-Chipsatz des iPhone 7 enthalten. Mit ihm könnte der Computer sogar per Siri-Sprachbefehl gestartet werden.
OnePlus 3T und 3 erhal­ten Update auf Android Oreo
Guido Karsten3
Das OnePlus 3T und 3 sind die ersten Smartphones des Herstellers mit Android Oreo
OnePlus hat sein erstes Update mit Android 8.0 Oreo fertiggestellt. Besitzer eines OnePlus 3 und OnePlus 3T sollten es bald herunterladen können.
Darum enthält Google Maps frei erfun­dene Stra­ßen
Guido Karsten1
Das Kartenmaterial von Google Maps enthält mit voller Absicht der Macher auch einige Fehler
Einige Straßen und sogar Orte im Kartenmaterial von Google Maps gibt es gar nicht. Offenbar hat der Betreiber sie aber absichtlich eingefügt.