iOS 9 Beta 5 und Public Beta 3 bringen praktisches WLAN-Feature

Her damit47
Apple hat von iOS 9 mittlerweile die fünfte Developer-Beta und die dritte Public-Beta veröffentlicht
Apple hat von iOS 9 mittlerweile die fünfte Developer-Beta und die dritte Public-Beta veröffentlicht(© 2015 CURVED)

Apple hat die iOS 9 Beta 5 für Entwickler sowie die dritte Public-Beta bereitgestellt. Die Vorab-Software bringt in beiden Versionen abermals einige Verbesserungen und neue Funktionen für iPhone, iPad und iPod Touch mit sich. Zu den auffälligsten Veränderungen gehören überarbeitete Tasten für das Keyboard, neue Bildschirmhintergründe und eine praktische Funktion namens Wi-Fi Assist.

Das frische Feature soll in solchen Momenten Eure Datenverbindung verbessern, in denen sich zum Beispiel Euer iPhone 6 mit einem WLAN verbunden hat, das aber so gut wie keine Datenübertragung zulässt. Bislang verbindet sich das Gerät nämlich automatisch mit geeigneten Funknetzen, lässt hierbei aber außer Acht, ob die Verbindung über das Netzwerk ins Internet für eine komfortable Nutzung ausreicht. Mit der neuen iOS 9 Beta und auch der finalen Version von iOS 9 wird Euch die optional deaktivierbare Wi-Fi-Assist-Funktion hier weiterhelfen und bei unzureichender Datenübertragung über das WLAN automatisch auf die Mobilfunkverbindung Eures iPhone 6 ausweichen.

Dritte Public Beta von iOS 9 ebenfalls erhältlich

Apple hat die aktuelle Beta-Version von iOS 9 zudem mit 15 neuen Bildschirmhintergründen versehen, die Ihr zukünftig verwenden könnt. Weiterhin wurde das integrierte Keyboard überarbeitet: Es bietet nun neue Tasten zum Hochstellen und für den Backspace. Eine Optimierung, die Apple bereits an der Musik-App vorgenommen hat, ist zudem ein neuer Button, mit dem Ihr direkt unter "Meine Musik" einen Mix aus allen Euren Songs starten könnt.

Registrierte Entwickler können die iOS 9 Beta 5 direkt über das entsprechende Developer-Portal von Apple beziehen. Wer keinen Entwickler-Zugang hat, kann sich stattdessen über die dritte öffentliche Beta-Version von iOS 9 freuen. Diese Ausgabe soll dem Endnutzer dieselben Features bieten und somit beispielsweise auch die Bildschirmhintergründe enthalten.


Weitere Artikel zum Thema
"iPhone X hätte mich fast umge­bracht": Milli­ar­den-Klage von Esco­bar-Bruder
Francis Lido
Roberto Escobar mit einem Foto seines berühmten Bruders Pablo
Beinahe hätte das iPhone X den Bruder von Pablo Escobar umgebracht, heißt es in einer Klage. Was ist passiert?
AirPods sollen zum Gesund­heits- und Fitness­tra­cker werden
Michael Keller
Apples AirPods sollen künftig noch mehr Funktionen bieten als bislang
AirPods sollen künftig mehr können als Musik abspielen. Apple arbeitet offenbar an einer Technologie, mit denen die Gadgets zu Fitnesstrackern werden.
iPhone: Plötz­lich Upda­tes für fast alle Apps? Das steckt dahin­ter
Francis Lido
Sollt euch ihr fast all eure iPhone-Apps aktualisieren?
Zahlreiche iPhone-Apps verlangen derzeit nach einem Update. Wir verraten euch, was es damit auf sich hat. Offenbar spielt iOS 13.5 eine Rolle.