iOS 9: Falsche Update-Meldung frustriert Beta-Tester

Peinlich !9
iOS 9 soll noch in diesem Herbst fertig gestellt werden
iOS 9 soll noch in diesem Herbst fertig gestellt werden(© 2015 CURVED)

Das fertige iOS 9 wird wahrscheinlich schon zusammen mit dem iPhone 6s auf der kommenden Apple-Keynote präsentiert. Doch kurz vor der möglichen Auslieferung der finalen Version bedenkt Apple seine Beta-Tester scheinbar noch mit einem Update. Doch bei der Aufforderung zur Aktualisierung handelt es sich offenbar um einen Fehler.

Bei mehreren Testern ist eine Meldung in der aktuellen Beta von iOS9 erschienen, die zum Updaten auffordert, wie die International Business Times berichtet. Doch Nutzer, die unter den Einstellungen nach der versprochenen neuen Version suchen, werden enttäuscht: Von einer Aktualisierung gibt es weit und breit keine Spur. Ein Download-Link oder weitere Hinweise sind unter dem Menüpunkt für System-Updates schlichtweg nicht zu finden. Deshalb liegt es nahe, dass es sich hierbei um einen Systemfehler handelt.

iOS 9 steht kurz vor der Fertigstellung

Dass Apple so kurz vor der möglichen Veröffentlichung der Endversion noch eine Aktualisierung der Beta ausspielt, dürfte schon etwas befremdlich erscheinen. Insofern verwundert es nicht, dass es sich hierbei eigentlich nur um einen Fehler handeln kann. Apple selbst hat den möglichen Bug bislang noch nicht kommentiert. Ein Reddit-Nutzer liefert aber eine plausible Antwort: Da das letzte Update für die Beta 3 zum Zeitpunkt der falschen Update-Meldung genau einen Monat her ist, handelt es sich wohl um einen automatisierten Hinweis, den Apple einfach vergessen hat, zu entfernen.

Die Meldung könnte vielleicht aber auch darauf hindeuten, dass sich Apple auf das Ausspielen der Release-Fassung von iOS 9 vorbereitet. Bleibt zu hoffen, dass Apple Bugs wie diesen im fertigen iOS 9 ausgemerzt hat und das System auf dem iPhone und iPad fehlerfrei läuft.


Weitere Artikel zum Thema
iOS 12: Mit der neuen Suche schnel­ler Fotos finden
Jan Johannsen
Die Suche der Fotos-App kombiniert ab iOS 12 mehrere Suchbegriffe.
Apple verbessert die Suche in seiner Fotos-App. Mit iOS 12 kann man mehr als einen Suchbegriff eingeben und so gezielter Bilder finden.
Apples Gara­geBand gibt euch jetzt kosten­los Musik­un­ter­richt
Michael Keller2
Schlagzeugunterricht ist in GarageBand bislang kostenpflichtig
Apple hat seiner Musik-App GarageBand ein Update spendiert. Damit gibt es nicht nur neue Sounds, sondern auch Gratis-Unterricht.
YouTube Premium und Music ist für iPhone-Nutzer deut­lich teurer
Christoph Lübben
YouTube bietet Premium-Dienste – und die sind auf iPhone und iPad teurer
YouTube Premium und YouTube Music sind im Abonnement auf dem iPhone teurer. Offenbar wegen Abgaben, die Google an Apple zahlen muss.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.