iOS 9 nun auf 75 Prozent der iPhones und iPads angekommen

iOS 9 wird von den iPhone- und iPad-Nutzern gut angenommen
iOS 9 wird von den iPhone- und iPad-Nutzern gut angenommen(© 2015 CURVED)

iOS 9 verbreitet sich weiter: Am 12. Januar 2016 hat Apple auf der Webseite für Entwickler neue Zahlen zu den Geräten herausgegeben, auf denen die aktuelle Version des Betriebssystems bereits installiert ist. Demnach nutzen 75 Prozent der iPhones und iPads mittlerweile iOS 9.

Seit der letzten Erhebung im November 2015 sind so etwa 5 Prozent hinzugekommen, berichtet AppleInsider. Folglich nimmt die Nutzung der älteren iOS-Versionen kontinuierlich ab: 18 Prozent der kompatiblen Geräte nutzen weiterhin iOS 8, während dessen Vorgänger nur noch auf 7 Prozent der iPhones, iPods und iPads installiert sind.

iOS 8 überholt

Vor allem der Release von iOS 9.1 mit neuen Emojis im November dürfte die Verbreitung der aktuellen Version deutlich beflügelt haben. Insgesamt belegen die nun veröffentlichten Zahlen einen Trend, der sich bereits kurz nach dem Rollout von iOS 9 abgezeichnet hat: Die neue Version des Betriebssystems wird von den Nutzern schneller angenommen als noch iOS 8 ein Jahr zuvor. Laut AppleInsider war iOS 8 zum gleichen Zeitpunkt im Vorjahr erst auf 68 Prozent der Geräte installiert. Es habe rund sechs Monate gedauert, bis der Vorgänger von iOS 9 auf 77 Prozent der iPhones und iPads installiert war.

Erst unlängst ist die Betaversion von iOS 9.3 erschienen, die neben dem Nachtmodus auch Features wie einen Passwortschutz für Notizen auf Geräte wie das iPhone 6s oder das iPad Air 2 bringt. Nach wie vor warten allerdings viele Nutzer auf einen Jailbreak für die aktuelle Version des OS – der Jailbreak soll zwar für iOS 9.2.1 bereits gelungen sein, ist aber noch nicht öffentlich verfügbar.


Weitere Artikel zum Thema
"Pssst!": Siri könnte in Zukunft auch flüs­tern
Guido Karsten
Siri weiß womöglich in Zukunft, wann sie besser leise antworten sollte
Damit Siri Sprachbefehle versteht, reden wir eher laut und deutlich mit ihr. Womöglich können wir aber mit Apples KI-Assistenz bald auch flüstern.
iPhone X: iOS-Update soll Auto­fo­kus-Problem behe­ben
Francis Lido
Die Kameras der neuen iPhone sollen durch iOS 11.2.1 wieder fokussieren können
iOS 11.2.1 soll ein Problem mit der Kamera des iPhone X beheben. Die Installation der Vorgängerversion führte offenbar zu einem Autofokus-Bug.
Spotify und Deezer haben ein Problem mit Apple
Francis Lido8
Bei Spotify-Abo-Abschlüssen über den App Store verdient Apple mit
Spotify hat die EU-Kommission offenbar erneut aufgefordert, gegen Apple vorzugehen. Die Kalifornier sollen ihre Marktstellung ausnutzen.