iPad mini 4: Hinweise auf Splitscreen-Ansicht in El Capitan gefunden

Her damit !7
Das Gehäuse des iPad mini 4 ist angeblich schon geleakt worden
Das Gehäuse des iPad mini 4 ist angeblich schon geleakt worden(© 2015 NWE)

Auf dem iPad mini 4 lassen sich offenbar zwei Apps nebeneinander öffnen. Die iOS 9 Beta bringt zwar auch schon einen entsprechenden Support als Feature mit, bislang funktioniert Splitscreen hiermit allerdings nur auf dem iPad Air 2. In OS X El Capitan finden sich allerdings Hinweise, dass das Ganze auch auf dem iPad mini 3 klappen wird. Der Schluss liegt also nahe, dass auch das iPad mini 4 Splitscreen beherrschen wird, wie 9to5Mac berichtet.

Das geht aus einem Entwickler-Tool für Apples Safari 9-Browser hervor, der Teil von OS X El Capitan ist. Die Software erlaubt es, die Performance von Webseiten zu testen – auch auf emulierten Geräten, wie dem iPad mini 3. Da es einiges an Rechenpower benötigt, zwei Apps gleichzeitig laufen zu lassen, ist bislang nur das leistungsstarke iPad Air 2 in der Lage, die Splitscreen-Funktion zu verwenden.

So stark und so dünn wie das iPad Air 2

Das iPad mini 4 soll allerdings dem iPad Air 2 ebenbürtig sein, weshalb es wahrscheinlich ist, dass es ebenfalls für das App-Doppel auf einem Schirm geeignet sein wird. Das kompakte Tablet scheint zudem ebenso dünn zu werden, wie aus einem geleakten CAD-Renderbild hervorgeht.

Was dran ist an der Sache, erfahren wir vermutlich am 9. September, wenn Apple seine Keynote abhält – und vielleicht sogar noch Apple iPhone 6s, Apple 6s Plus und Apple iPhone 6c vorstellt – diese erscheinen nämlich möglicherweise gleichzeitig, wie der Tippgeber Evleaks andeutete.


Weitere Artikel zum Thema
iOS 11: Apple Music soll zur Platt­form für Apples eigene Serien werden
Michael Keller
Serien wie Carpool Karaoke sollen Apple Music unter iOS 11 auszeichnen
Apple Music soll unter iOS 11 zum Anlaufpunkt für alle Arten von Medien werden: Auch seine eigenen Serien will Apple über die App ausspielen.
Gboard: Googles Smart­phone-Tasta­tur verein­facht Einhand-Bedie­nung
Guido Karsten
Googles Gboard-App gibt es auch für iOS
Google hat eine neue Version seiner Tastatur-App Gboard veröffentlicht. Nun könnt Ihr die Tastatur auf dem Smartphone-Display verschieben.
Apple-Patent: Künf­tig sollt Ihr Euer iPhone kabel­los am Router aufla­den
Apple arbeitet am kabellosen Aufladen über größere Distanzen
Das iPhone kabellos aufladen und im Internet surfen: Einem Patent zufolge arbeitet Apple daran, Daten und Strom gleichzeitig zu übertragen.