iPad mini 4 soll so stark wie das iPad Air 2 werden

Her damit !38
Das iPad mini 4 soll dem iPad Air 2 sehr ähnlich sein – innen und außen
Das iPad mini 4 soll dem iPad Air 2 sehr ähnlich sein – innen und außen(© 2014 CURVED)

Mehr Power für das iPad mini 4: Neuesten Gerüchten zufolge soll das nächste Mini-Tablet von Apple ein deutliches Upgrade zum Vorgänger darstellen. Demnach wird es die Ausstattung und das Design des iPad Air 2 erhalten.

So soll zum Beispiel im iPad mini 4 der gleiche Prozessor aus Apples A8-Serie zum Einsatz kommen wie im iPad Air 2, berichtet AppleInsider unter Berufung auf einen japanischen Bericht, der angebliche Industrie-Insider zitiert. Auch die 8MP-iSight-Kamera und das Display mit Antireflexbelag des iPad Air 2 sollen demnach im neuen Mini-Tablet verbaut sein. Somit würde das neue Mini-iPad eine deutliche bessere Ausstattung als der Vorgänger iPad mini 3 erhalten, das vielfach für seine Ähnlichkeit zum iPad mini Retina kritisiert wurde.

Gibt es doch noch ein iPad Air 3?

Das iPad mini 4 soll außerdem vom Design her ebenfalls dem iPad Air 2 entsprechen: So sprechen die Gerüchte davon, dass die Tiefe des Mini-Tablets ebenfalls nur 6,1 mm betragen soll. Die Prophezeiungen entsprechen den Aussagen des Analysten Ming-Chi Kuo, der bereits eine große Ähnlichkeit zwischen den beiden Geräten vorhergesagt hat.

Allerdings eröffnet der aktuelle Bericht im Gegensatz zu vorangegangenen Berichten die Möglichkeit, dass Apple im Jahr 2015 vielleicht doch noch ein iPad Air 3 herausbringen wird. Dieses soll vom Aufbau her dem Vorgänger entsprechen, aber den A9-Chip verwenden – und könnte zusammen mit dem 12,9-Zoll-iPad Pro und dem iPad mini 4 im Herbst auf den Markt gebracht werden.


Weitere Artikel zum Thema
iOS 10-Verbrei­tung nun bei knapp 80 Prozent
Guido Karsten
Das iPhone 7 ist bereits mit iOS 10 auf den Markt gekommen
Apples iOS 10 ist nach fünf Monaten auf fast 80 Prozent aller Geräte angekommen. Dies geht aus einer Statistik des Herstellers hervor.
Verkauf des Galaxy S8 star­tet angeb­lich am 21. April
Michael Keller
Her damit !7Das Galaxy S8 (hier im Konzept) soll in knapp zwei Monaten erhältlich sein
Neue Gerüchte zum Marktstart des Galaxy S7: Angeblich soll das nächste Top-Smartphone von Samsung ab dem 21. April 2017 erhältlich sein.
LG G6 soll keine zwei Wochen nach Vorstel­lung erhält­lich sein
2
Das LG G6 soll bereits ab Anfang März vorbestellbar sein
Das LG G6 liegt womöglich schon bald in den Händlerregalen: Angeblich ist das Vorzeigemodell rund zwei Wochen nach der Präsentation im Verkauf.