iPad mini: Hat Apple noch mehr Aufträge für Samsung?

iPad_Mini_2014
iPad_Mini_2014(© 2014 CURVED)

Apple zählt einmal mehr auf Samsung: Der vor allem auf dem Smartphone-Markt erbitterte Konkurrent bekommt Gerüchten zufolge wieder einmal einen großen Auftrag aus Cupertino und soll in Zukunft Bildschirm-Panels für das iPad mini mit Retina-Display liefern.

Die Aufträge für iPad-mini-Panels sollen den bisherigen Lieferanten Sharp und AU Optonics entzogen werden, berichtet AppleInsider unter Berufung auf die koreanische Webseite ETNews. AU Optronics würde damit komplett aus Apples Zuliefererkette herausfallen, während Sharp auf einen großen Teil seiner Bestellungen aus Cupertino verzichten müsste. Dem Bericht zufolge soll Samsung den Auftrag von Sharp in der zweiten Jahreshälfte 2014 übernehmen und zukünftig die Panels für das iPad mini mit Retina-Display liefern.

Wird das letzte iPad ohne Retina-Display eingestellt?

Was mit dem Posten von AU Optronics passiert, ist nicht bekannt. Das chinesische Unternehmen kümmert sich aktuell noch um die Bildschirme des iPad mini ohne Retina-Display. Gut möglich also, dass hier gar kein Nachfolger geplant ist, weil das iPad mini mit der nächsten Generation ohnehin eingestellt werden soll – seit das iPad 2 aus dem Sortiment gestrichen wurde, ist das iPad mini immerhin das einzig verbliebene Tablet ohne Retina-Display und könnte deshalb als nächstes dem Rotstift zum Opfer fallen.

Apple und Samsung – Konkurrenten und Partner

Die Beziehung von Apple und Samsung ist eine seltsame. Auf der einen Seite liefert der südkoreanische Elektronikriese seit Jahren Komponenten für wichtige Apple-Produkte und verdient so am Erfolg des iKonzerns mit. Andererseits bekämpfen sich die beiden Partner auch als erbitterte Konkurrenten in ausgedehnten Patentstreitigkeiten vor Gericht, die bisweilen bis zu Verkaufsstopps einzelner Produkte und hohen Strafzahlungen führen.

Weitere Artikel zum Thema
Teslas Zusatz­akku für Smart­pho­nes sieht aus wie ein Super­char­ger
Guido Karsten1
Die Tesla Powerbank enthält eine Akkuzelle, wie sie auch in den Fahrzeugen des Herstellers verbaut ist
Als Spezialist für Energiespeicher hat Tesla nun passenderweise auch einen Zusatzakku für Smartphones im Angebot – mit micro-USB- und Lightning-Port.
In WhatsApp könnt Ihr Freun­den Euren Stand­ort bald einfa­cher mittei­len
Guido Karsten
Das Teilen des Standortes in WhatsApp wird bald einfacher
Wenn Ihr in Zukunft Freunden per WhatsApp ein Urlaubsfoto schickt, könnt Ihr per Sticker mitteilen, wo ihr seid. Den Ort bestimmt die App automatisch.
Nokia 9 beim MWC 2018? HMD Global verspricht "gute Show"
Christoph Lübben9
Her damit !5So soll das Nokia 9 aussehen
Wird das Nokia 9 doch nicht mehr im Jahr 2017 vorgestellt? HMD Global könnte das Top-Gerät erst 2018 auf dem Mobile World Congress zeigen.