iPad mini Retina 2 neben dem iPad Air 2 auf der Keynote

Her damit !20
Kommt der iPad mini Retina-Nachfolger zur Keynote am 16. Oktober?
Kommt der iPad mini Retina-Nachfolger zur Keynote am 16. Oktober?(© 2014 istock.com/manaemedia)

Gerüchte-Nachschub zur Apple-Keynote: Zum iPad mini Retina 2 gibt es bislang nicht allzu viele Informationen. Doch wie Softpedia nun meldet, stellt Apple im Rahmen der Keynote am 16. Oktober sowohl das iPad Air 2 als auch das iPad mini Retina 2 vor. Letzteres soll zudem neue Farben spendiert bekommen.

Wenn Softpedias Quellen aus dem Fernen Osten recht haben, plant Apple, am 16. Oktober neben dem iPad Air 2 auch eine aktualisierte Version seines Mini-Tablets zu präsentieren. Das iPad mini Retina 2 soll zwar weniger leistungsfähig sein, erhält dafür jedoch neue Smart Cover in verschiedenen Farben und Cases, um den Designanpassungen gerecht zu werden.

iPad mini Retina 2: Retina Display und modifiziertes Design

Berichten zufolge befindet sich im iPad mini Retina 2 der gleiche A8-Chip, der auch im iPhone 6 seinen Dienst verrichtet. Da das verhältnismäßig kleine Display die zusätzliche Rechenpower eines möglichen A8X-Chips aus dem größeren iPad Air 2 nicht unbedingt benötigt, verzichtet Apple im kleineren Tablet-Bruder darauf. Dadurch sind zudem die Kosten niedriger. Weiterhin soll es nur eine 16-GB-Version geben. Dafür bekommt das Retina-fähige mini-iPad der zweiten Generation kleinere Design-Neuerungen wie zum Beispiel abgesetzte Tasten und neue Farboptionen.

Momentan kostet das iPad mini Retina 389 Euro und es ist nicht davon auszugehen, dass Apple den Preis für das modernisierte mini Retina 2 erhöhen wird. Wie jedes Jahr bleibt der Preis wahrscheinlich gleich, während die Ausstattung leicht nach oben geht. Andernfalls würde sich der Kaufanreiz auch schnell in Luft auflösen.

Weitere Artikel zum Thema
HTC U11 Plus? HTC lädt zu Event Anfang Novem­ber ein
Christoph Lübben
Die Rückseite des Plus-Modells könnte dem HTC U11 (Bild) optisch ähneln
Das HTC U11 Plus könnte Anfang November vorgestellt werden: Dabei soll es sich um das erste Smartphone mit schmalen Rändern von HTC handeln.
Die ersten iPhone X verlas­sen China
Francis Lido4
Das iPhone X ist ab dem 27. Oktober 2017 vorbestellbar
Das iPhone X könnte zum Verkaufsstart wohl schwer erhältlich sein. Die erste verschiffte Ladung enthielt angeblich nur 46.500 Einheiten.
Schwere WLAN-Sicher­heits­lücke KRACK betrifft vor allem Android-Smart­pho­nes
Francis Lido
WLAN-Verbindungen sind derzeit besonders gefährdet
Experten warnen davor, dass der WPA2-Standard von WLAN massive Sicherheitslücken aufweist. Android-Geräte seien besonders davon betroffen.