iPad mini Retina 2 neben dem iPad Air 2 auf der Keynote

Her damit !20
Kommt der iPad mini Retina-Nachfolger zur Keynote am 16. Oktober?
Kommt der iPad mini Retina-Nachfolger zur Keynote am 16. Oktober?(© 2014 istock.com/manaemedia)

Gerüchte-Nachschub zur Apple-Keynote: Zum iPad mini Retina 2 gibt es bislang nicht allzu viele Informationen. Doch wie Softpedia nun meldet, stellt Apple im Rahmen der Keynote am 16. Oktober sowohl das iPad Air 2 als auch das iPad mini Retina 2 vor. Letzteres soll zudem neue Farben spendiert bekommen.

Wenn Softpedias Quellen aus dem Fernen Osten recht haben, plant Apple, am 16. Oktober neben dem iPad Air 2 auch eine aktualisierte Version seines Mini-Tablets zu präsentieren. Das iPad mini Retina 2 soll zwar weniger leistungsfähig sein, erhält dafür jedoch neue Smart Cover in verschiedenen Farben und Cases, um den Designanpassungen gerecht zu werden.

iPad mini Retina 2: Retina Display und modifiziertes Design

Berichten zufolge befindet sich im iPad mini Retina 2 der gleiche A8-Chip, der auch im iPhone 6 seinen Dienst verrichtet. Da das verhältnismäßig kleine Display die zusätzliche Rechenpower eines möglichen A8X-Chips aus dem größeren iPad Air 2 nicht unbedingt benötigt, verzichtet Apple im kleineren Tablet-Bruder darauf. Dadurch sind zudem die Kosten niedriger. Weiterhin soll es nur eine 16-GB-Version geben. Dafür bekommt das Retina-fähige mini-iPad der zweiten Generation kleinere Design-Neuerungen wie zum Beispiel abgesetzte Tasten und neue Farboptionen.

Momentan kostet das iPad mini Retina 389 Euro und es ist nicht davon auszugehen, dass Apple den Preis für das modernisierte mini Retina 2 erhöhen wird. Wie jedes Jahr bleibt der Preis wahrscheinlich gleich, während die Ausstattung leicht nach oben geht. Andernfalls würde sich der Kaufanreiz auch schnell in Luft auflösen.


Weitere Artikel zum Thema
Apple AirPods: Darum könn­ten die Kopf­hö­rer noch nicht verfüg­bar sein
Aktuell sollen die Apple AirPods noch nicht marktreif sein
Die AirPods lassen weiterhin auf sich warten: Angeblich hat Apple noch Probleme zu lösen, bevor die kabellosen Kopfhörer auf den Markt kommen.
MacBook Pro (2016): App verwan­delt Touch Bar in ein Piano
Die Touch Bar des MacBook Pro (2016) lässt sich auch als Piano nutzen
Ein digitales Piano: Für das MacBook Pro (2016) ist nun eine App verfügbar, die Eure Touch Bar zu einem Musikinstrument werden lässt.
HTC 11 soll mit Snap­dra­gon 835 und 8 GB RAM kommen
1
Noch ist nicht bekannt, ob das HTC 11 dem Design des HTC 10 ähnlich sein wird
Zum HTC 11 sind weitere Informationen geleakt. Laut den Informationen könnte es sich um ein wahres High-End-Smartphone handeln.